Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

100236 PS SpraWi: Dialektologie (2019S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 08.03. 16:45 - 20:00 Hörsaal 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 1 Hof 1
Freitag 22.03. 16:45 - 20:00 Hörsaal 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 1 Hof 1
Freitag 10.05. 16:45 - 20:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Samstag 11.05. 09:00 - 14:45 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Freitag 14.06. 16:45 - 20:00 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Samstag 15.06. 09:00 - 14:45 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Wir werden uns im Proseminar mit den Dialekten und der Dialektforschung im deutschsprachigen Raum beschäftigen, wobei der inhaltliche Fokus auf den in Österreich gesprochenen Dialekten liegt. Zunächst werden wir erarbeiten, wie Dialektologie in ihren Anfängen betrieben wurde, und dann auf Basis von Forschungsliteratur zu aktuellen Forschungsprojekten thematisieren, mit welchen Fragestellungen sich die moderne Dialektologie beschäftigt, welche Systemebenen erforscht werden (Phonetik/Phonologie, Morphologie, Syntax) und mit welchen Methoden sie arbeitet.
Ziele der Lehrveranstaltung sind die Aneignung der theoretischen und methodischen Grundlagen der Dialektologie, ein reflektierter Umgang mit der Fachliteratur sowie die Beherrschung der Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens, um eine Proseminararbeit zum Themengebiet des Proseminars verfassen zu können.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Aktive Anwesenheit und Mitarbeit (vorbereitende Lektüre, Gruppenarbeiten, Diskussionen)
- Kurzpräsentationen
- Proseminararbeit (15 Seiten Haupttext, Abgabe bis 30.9.2019)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Endnote setzt sich aus der Bewertung der Proseminararbeit, der aktiven Mitarbeit und der Kurzpräsentationen zusammen. Das Proseminar muss als Teilleistung positiv beurteilt sein, wenn der Kurs erfolgreich absolviert werden soll.

Prüfungsstoff

Literatur

Wird in der ersten Einheit des Proseminars bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1233, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung)
I 1111; I 1112; I 1117
Zur Äquivalenzliste geht es hier: https://spl10.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_spl10/Aequivalenzliste-abWS15.pdf

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:32