Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

100237 KO Neuere deutsche Literatur: Die Pest in Literatur und Film (2016S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Nur in Kombination mit dem gleichnamigen SE Masterseminar absolvierbar. Die Anmeldung erfolgt über das SE Masterseminar.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 08.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 15.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 05.04. 18:30 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 12.04. 18:30 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 19.04. 18:30 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 26.04. 18:30 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 03.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 10.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 24.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 31.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 07.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 14.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 21.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Dienstag 28.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Pest ist in literarischen Werken und Filmen nicht nur ein motivischer und metaphorischer Komplex, sondern darüber hinaus ein fundamentales Strukturelement. Mit der Pest verbinden sich Vorstellungen und Argumente, die zum einen innerhalb der Werke Kohärenz, zum anderen ein dichtes Netz intertextueller und intermedialer Beziehungen konstituieren. Die vierstündige Lehrveranstaltung (SE + KO) wird sich im Koordinatenkreuz zwischen einer genetisch-chronologischen und einer synchron-typologischen Analyse bewegen. Seminar und Konversatorium werden die Vielfalt der Erscheinungen und Gestaltungen der Pest erkunden und auffächern: die Konstruktion einer epochalen Zäsur durch die Pest, die Epidemie als Auslöser und Stimulans von Askese und Weltentsagung, Exzess und Lebenslust, ihre Funktion als Allegorie des unausweichlichen und egalisierenden Todes, ihre die Macht stützende und sprengende Wirkung, die (bio)politische Imagologie der Pest als Volksverderber bzw. ihrer Bekämpfung als Heilung des Volkskörpers. Solche Themenkomplexe sollen auf der Grundlage verpflichtender exemplarischer Lektüren und Filmbeispiele untersucht, diskutiert und reflektiert werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Zusätzlich zum Impulsreferat samt Handout (für das gleichnamige SE zu erbringende Leistungen):
- Teilnahme an den Diskussionen
- Verfassen eines ca. 20seitigen Protokolls für eine vierstündige Sitzung (SE + KO) in Form eines zusammenhängenden Textes (keine Stichwörter); fehlende Daten und Hintergrundinformationen müssen gegebenenfalls recherchiert werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Klare Struktur und wirkungsvolle Technik des Vortrags
- Effizienter und sinnvoller Einsatz von Hilfsmitteln (Handout, Folien, Filmbeispiele etc.)
- Aktive Teilnahme an sämtlichen Sitzungen durch Fragen und Diskussionsbeiträge
- Stundenprotokoll: Herausarbeitung der wichtigsten Argumente und thematischen Aspekte, fehlerfreie sprachliche Form, korrekt recherchierte Daten und Hintergrundinformationen

Prüfungsstoff

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:32