Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

100242 PS SpraWi: Alles eine Frage der (Sprach-)Einstellung? (2021W)

Theoretische und praktische Herausforderungen der empirischen Forschung

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL
Mi 01.12. 13:15-14:45 Digital

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 06.10. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 13.10. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 20.10. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 27.10. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 03.11. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 10.11. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 17.11. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 24.11. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 15.12. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 12.01. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 19.01. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 26.01. 13:15 - 14:45 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Zuge des Proseminars wird das Konzept der „(Sprach-)Einstellung“ sowohl aus sozialpsychologischer als auch spezifisch linguistischer Sicht näher beleuchtet. Auf Basis einschlägiger und aktueller Beiträge aus der Forschungsliteratur werden theoretische und empirische Aspekte der Wahrnehmung und Bewertung von sprachlicher Variation in den Blick genommen. Schwerpunkte bilden dabei die praxisnahe Analyse und Reflexion von unterschiedlichen Erhebungsmethoden und sowie die damit zusammenhängende Rolle der forschenden Person. Des Weiteren werden die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens (Literaturrecherche, Zitation, formale Vorgaben etc.) erarbeitet und im Rahmen von Aufgaben erprobt.

Die Erarbeitung der Kursinhalte erfolgt mithilfe von: Lehrenden-Input, Plenums- und Gruppendiskussionen, Gruppenarbeiten, Kurz-Inputs bzw. Kurzpräsentationen vonseiten der Studierenden, eigenständige Lektüre und Recherche.

Ziele:
- Erarbeitung theoretischer Kenntnisse (Fachbegriffe, Ansätze, Forschungsstand) der Spracheinstellungs- und Sprachwahrnehmungsforschung
- Entwicklung methodischer Kompetenzen (Datenerhebung, -aufbereitung und -auswertung) der Spracheinstellungsforschung
- Sensibilisierung für die attitudinal-perzeptive Dimension von Sprache

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Regelmäßige Mitarbeit & Hausübungen (30%)
- Kurzpräsentation des eigenen Proseminarthemas (20%)
- Proseminararbeit (50%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung mit Anwesenheitspflicht (laut SPL: max. drei entschuldigte Absenzen)
- Abhaltung der Kurzpräsentation
- fristgerechte Abgabe der Arbeit (15 Seiten Haupttext; Abgabe bis spätestens 15. März 2022)

Beurteilungsmaßstab:
1 (Sehr Gut) 100–91%; 2 (Gut) 90–81%; 3 (Befriedigend) 80–71%; 4; (Genügend) 70–61%; 5 (Nicht Genügend) 60–0%

Prüfungsstoff

Literatur

Die Literatur wird via moodle bereitgestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 04.10.2021 13:09