Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

100244 SE (B) Migration und Diversität - Gegenwart, Forschungsergebnisse und Perspektiven (DaF 6) (2011S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Für Masterstudierende gilt: Bei allen SE (B)-Lehrveranstaltungen im Master (3 ECTS) ist eine zusätzliche Prüfungsleistung möglich (nicht verpflichtend), das Seminar wird dann zur SE (A)-Lehrveranstaltung (6 ECTS).

Für Diplom- und Lehramtsstudierende, als auch im Studienschwerpunkt DaF/Daz ist diese Lehrveranstaltung nur als SEMINAR anrechenbar.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Samstag 14.05. 15:00 - 20:00 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Samstag 28.05. 09:00 - 18:00 (ehem. Hörsaal 23 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 5)
Samstag 25.06. 09:00 - 18:00 (ehem. Hörsaal 23 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 5)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Nachfrage nach Angeboten für das Erlernen der deutschen Sprache ist weltweit gesehen seit Jahren rückläufig. In dieser Lehrveranstaltung wollen wir uns mit den Motiven derjenigen beschäftigen, die Deutsch lernen bzw. sogar Germanistik studieren. Welche Ziele verfolgen sie, wie wirkt sich der Spracherwerb auf ihre Identität aus und in welchen Zusammenhang bringen sie ihre eigene Sprachenwahl mit der Bildungspolitik ihres Landes bzw. ihrer Region. Es sollen dabei Studierende in möglichst vielen unterschiedlichen Ländern zu Wort kommen (MittlerInnen werden AuslandslektorInnen und AuslandspraktikantInnen sein), aber auch Studierende, die aktuell nach Österreich gekommen sind, um hier ihr Studium fortzusetzen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit im Seminar, vorbereitende Lektüre bzw. kleinere Hausübungen, Kurzpräsentation (ev. in Kleingruppen), (empirisch basierte) Seminararbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Entwicklung, Erprobung und Reflexion unterschiedlicher empirischer Erhebungsmethoden (Fragebogen, Interview (auch via Skype), …), Durchführung und Auswertung eigener Erhebungen, Vergleich mit klassischen Länderberichten („Deutsch in …“). Reflexion der Auswirkungen des Deutscherwerbs auf die jeweilige persönliche Biographie, Erkennen bildungspolitischer Einflussfaktoren, Einblick in den jeweiligen fremdsprachlichen Kontext, in dem DaF gelernt wird, Reflexion eines Perspektivenwechsels bei Austauschstudierenden bzw. bei Studierenden, die ihr Studium und ihre Sprachausbildung in Österreich fortsetzen.

Prüfungsstoff

Lektüre, Diskussion, kleinere Gruppenarbeiten, Kurzpräsentationen, Entwicklung, Durchführung und Auswertung von Daten (Fragebogen und/oder vertiefende Leitfadeninterviews) eines bestimmten Standortes, Vergleich mit anderen Ländern und Probandengruppen.

Literatur

Franceschini, Rita et al. (Hgg) (2010): Sprache und Biographie. Stuttgart: Metzler (=Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik, Jg. 40, Heft 160).

Weitere Angaben im Seminar!

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2460, I 2466, I 2900)

Letzte Änderung: Fr 15.10.2021 00:17