Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100246 SE Masterseminar NdL: Österreichische Neoavantgarde. (2018W)

Autor*innenkolloquium Neue Poesie Herbert J. Wimmer

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 03.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 10.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 24.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 31.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 07.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 14.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 21.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 28.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 05.12. 18:30 - 20:00 Seminarraum 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 12.12. 18:30 - 20:00 Seminarraum 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 09.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 16.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Samstag 19.01. 08:00 - 13:00 Seminarraum 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 23.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 30.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum 5 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Gerade in der Nachkriegsliteratur aus Österreich spielt die so genannte Neoavantgarde eine besondere Rolle. Autor*innen, die die sprachliche Gestaltung auch an außerliterarische Wissensstände (z.B. Sprachphilosophie und Psychologie) binden, haben seit den späten 1950er Jahren originäre literarische Texte geschaffen, die auch Querverbindungen zu anderen künstlerischen Avantgarden (Bildende Kunst, Musik) erkennen lassen.
Das Phänomen der Neoavantgarde, also das Wiederanknüpfen an die historischen Avantgarden vom Beginn des 20. Jahrhunderts nach 1945, soll in dem Seminar zum einen in theoretischer Perspektive abgehandelt werden, vor allem in kritischer Diskussion der Position von Peter Bürger, Theodor W. Adorno, Hal Foster und Rosalind Krauss.
Ausgehend von der Literatur der "Wiener Gruppe" werden ausgewählte Beispiele der österreichischen Neoavantgarde diskutiert und im Licht aktueller Theoriedebatten neu beforscht. In Abstimmung auf das Werk des Autorengastes Herbert J. Wimmer, der selbst als herausragender Proponent und zugleich Theoretiker der österreichischen Neoavantgarde gelten kann, wird dabei der Fokus auf Prosa-Texte gelegt.

AutorInnenkolloquium Neue Poesie meint, dass die Lehrveranstaltung zusammen mit einer für die gegenwärtige Literatur relevanten Dichterin (oder einem Dichter) in der Konzeption abgestimmt ist und dieser Dichter auch zumindest zweimal in die Lehrveranstaltung kommen wird; in diesem Wintersemester wird Herbert J. Wimmer den Themenbereich "Österreichische Neoavantgarde" in zwei der Semester-Einheiten untersuchen.

Am Ende des Semesters erfolgt am 23.1.2019 (19.00-21.00) eine gemeinsame Präsentation des Erarbeiteten im Literarischen Quartier der Alten Schmiede (Studierende mit Herbert J. Wimmer und dem LV-Leiter). Der literaturwissenschaftliche Erkenntnisprozess soll mit dem gestaltenden Nachvollzug durch die Studierenden komplementiert werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Zum positiven Abschluss der Lehrveranstaltung sind erforderlich:
1) regelmäßige Teilnahme und aktive Mitarbeit in der Diskussion und an der Abschlussveranstaltung in der Alten Schmiede (23.1.2019); Abmeldung ohne Benotung bis maximal inkl. der 3. Einheit möglich; max. dreimalige Abwesenheit während des Semesters: 20 Prozent

2) Selbststudium: Lektüre der jeweiligen Fokus-Texte für jede Einheit

3) Gestaltung einer Einheit: Erweiterte Lektüre zum Themenkreis, reflektierte Diskussion des Themas, keine klassischen Referate, sondern ExpertInnenstatus in der Diskussion des gewählten Themenkreises; (ich erwarte Sie eine Woche vor Ihrer Präsentation in meiner Sprechstunde): 20 Prozent

4) Seminararbeit (im Umfang von mind. 25 Seiten Haupttext) zum gewählten Themenkreis: theoretische Reflexion + praktische Anwendung (aus dem präsentierten Thema, abweichende Themen-Vereinbarung während des Semesters möglich): 60 Prozent
(Abgabe bis spätestens 30. April 2019 möglich)

NB: Nach dem vierten Lehrveranstaltungstermin ist eine Abmeldung nur mit triftigem Grund und in Absprache mit der Lehrveranstaltungsleiterin / dem Lehrveranstaltungsleiter möglich. Ab vier Absenzen ist die Gesamtleistung negativ zu beurteilen, sofern keine Krankschreibung vorgelegt wird oder andere triftige Gründe einsichtig gemacht werden können. Wird die schriftliche Seminar-Arbeit nicht zur Beurteilung eingereicht, ist die Gesamtleistung negativ zu beurteilen.

Laut Studienplan dienen Masterseminare "der Entwicklung theoretischer und methodischer Kompetenzen. Selbständiges wissenschaftliches Arbeiten und adäquate Präsentation der Ergebnisse (schriftlich und mündlich) stehen im Vordergrund."

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

siehe Art der Leistungskontrolle

Prüfungsstoff

siehe Art der Leistungskontrolle und Inhalte

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2260, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
1.Abschnitt
Zur Äquivalenzliste geht es hier: http://spl-germanistik.univie.ac.at/uploads/media/Aequivalenzliste_LA_UF_Deutsch.pdf

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:32