Universität Wien FIND

100249 SE Masterseminar SpraWi: Syntaktische Variation. Analysen zur Sprachdynamik in Österreich (2019S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 04.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 18.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 25.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 01.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 08.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 29.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 06.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 13.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 27.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 03.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 17.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Fokus der Lehrveranstaltung liegt auf der syntaktischen Dynamik (Variation und Wandel) des Deutschen mit einem Schwerpunkt auf den linguistischen Verhältnissen in Österreich. Diesem Forschungsgegenstand werden wir uns aus verschiedenen Perspektiven annähern, wobei empirische Analysen einen wesentlichen Bestandteil der Lehrveranstaltung ausmachen werden.

Ziel des Seminars ist die Befähigung zur eigenständigen und erfolgreichen Durchführung eines individuellen Forschungsprojekts, das in eine MA-Seminararbeit mündet. Zur Erreichung dieses Ziels werden die Erarbeitung theoretischer Grundlagen, das Vertrautwerden mit dem einschlägigen Forschungsstand (und seiner Literatur) sowie empirisches Arbeiten (mit Sprachdaten zur syntaktischen Variation) wesentliche Schritte der LV darstellen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Aktive Teilnahme, Vor- und Nachbereitung der Sitzungen (inkl. Lektüre bzw. "praktische Aufgaben")
- Inputreferate bzw. Diskussionsmoderation
- Empirisches Arbeiten (eigenständig bzw. in Gruppen)
- Verfassen einer MA-Seminararbeit im Umfang von 25 Seiten Haupttext (inkl. Präsentation der Projektskizze)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Endnote setzt sich zusammen aus der aktiven Mitarbeit (inkl. Sitzungsaufgaben), mündlichen Präsentationsleistungen (mindestens eine pro Person) sowie der schriftlichen Seminararbeit. Die Seminararbeit muss positiv evaluiert sein, soll der Kurs erfolgreich absolviert werden.

ABGABEDATUM (Seminararbeit): 31.08.2019

Prüfungsstoff

Literatur

Literatur wird zu Beginn des Semesters bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2360, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
1.Abschnitt
Zur Äquivalenzliste geht es hier: https://spl10.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/s_spl10/Aequivalenzliste-abWS15.pdf

Letzte Änderung: Mi 03.07.2019 08:07