Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

110058 VO Landeswissenschaftliche Vorlesung (BA/MA) - Portugiesisch (2021W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 11 - Romanistik

Voraussetzungen lt. Studienplan:
MA: s. Studienplan
BA : Absolvierung der Grund- und Erweiterungsmodule

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Portugiesisch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Vorlesung findet im Hybrid-Modus statt. Schriftliche Prüfung am 19.01.2022, 17:15-18:45 (bzw. mit 15 Minuten Toleranz), Rom 6.

Mittwoch 13.10. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 6 (3B-O1-10A) UniCampus Hof 8
Mittwoch 20.10. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 6 (3B-O1-10A) UniCampus Hof 8
Mittwoch 27.10. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 6 (3B-O1-10A) UniCampus Hof 8
Mittwoch 03.11. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 6 (3B-O1-10A) UniCampus Hof 8
Mittwoch 10.11. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 6 (3B-O1-10A) UniCampus Hof 8
Mittwoch 17.11. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 6 (3B-O1-10A) UniCampus Hof 8
Mittwoch 24.11. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 6 (3B-O1-10A) UniCampus Hof 8
Mittwoch 01.12. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 6 (3B-O1-10A) UniCampus Hof 8
Mittwoch 12.01. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 6 (3B-O1-10A) UniCampus Hof 8
Mittwoch 19.01. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 6 (3B-O1-10A) UniCampus Hof 8

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Memória e espaço no Brasil pós-colonial

Diese Vorlesung befasst sich mit der Verortung von Gedächtnis und dessen Repräsentation sowohl in der kollektiven als auch in der individuellen Kulturauslegung. Ausgehend von der dichotomischen Anwendung der Begriffe Gedächtnis und Raum im post-kolonialen Kontext werden wir uns mit den sich daraus ergebenden Erweiterungen auf angrenzende Begrifflichkeiten in einem weiteren Schritt befassen, um letztlich deren Anwendbarkeit in der kulturellen Selbstauslegung zu diskutieren. Ausgehend von theoretischen Auseinandersetzungen von Halbawachs, Assmann, Ricoeur Bourdieu, u.a., werden wir die brasilianischen entsprechenden Selbstauslegungen vergleichen und verbinden, auch in Zusammenhang mit Werken aus den verschiedensten Regionen des Landes, wie z.B. Druckwerke verschiedenster Kulturbereiche, Kunststücke, Lieder, Alltagssymbole oder auch Monumente und Museen sowie Werke aus der mündlichen Tradierung u.a.
Palavras-Chave: inventário; patrimônio cultural; memória (individual e coletiva); espaço; tempo; narrativas; produção de sentido; testemunhos; depoismentos; quadros sociais da memória; ações memorialísticas; lugares de memória; monumentos; artefactos e objetos memoriais, recordação/esquecimento; silenciamento/censura

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung am 26.01.2022, 17:15-18:45 (bzw. mit 15 Minuten Toleranz), Rom 6.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für eine positive Beurteilung sind mind. 50 Punkte von 100 erforderlich.

Prüfungsstoff

Alle in der Lehrveranstaltung durchgenommenen Inhalte, inklusive der thematischen und methodischen Überlegungen.

Literatur

Literatur wird in der ersten Einheit bekannt gegeben, teils im Handapparat, teils im Moodle vorhanden sein.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Bachelor: BAR 11/14 P;
Master: MAR 05/06/07/08/09 a/b; Wahlfach

Letzte Änderung: Fr 22.10.2021 11:27