Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

110270 KO Freifach (2019S)

Wissenschaftlich Schreiben mit kreativen Methoden

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 11 - Romanistik

Voraussetzungen lt. Studienplan: LA/BA: Absolvierung der StEOP, besonders empfohlen für DiplomandInnen

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Samstag 30.03. 09:00 - 18:00 Seminarraum ROM 7 (3B-O1-16A) UniCampus Hof 8
Samstag 18.05. 09:00 - 18:00 Seminarraum ROM 7 (3B-O1-16A) UniCampus Hof 8
Samstag 15.06. 09:00 - 18:00 Seminarraum ROM 7 (3B-O1-16A) UniCampus Hof 8

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Viele Schreibtechniken und Übungen regen an, den eigenen Schreibprozesse zu reflektieren und mit mehr Freude zu schreiben. Das Phasenmodell des Schreibens wird für Zeit & Projektmanagement herangezogen, unterschiedliche Kreativitätsmethoden helfen beim Ideen sammeln.
Da für einen gelungenen Schreibprozess eines wissenschaftlichen Schreibprojektes eine gute Forschungsfrage wichtig ist wird im Seminar intensiv daran gearbeitet. Weiters werden Methoden vorgestellt, die es erleichtern gelesene Texte zusammenzufassen und dazu eine eigene Position zu formulieren. Die Reflexion von Schreiberfahrungen setzt Ressourcen für aktuelle Schreibprojekte frei. Den Abschluss bildet ein Termin mit intensivem, konstruktivem Textfeedback und den Geheimnissen gut lesbarer Texte.
In den Übungen & Diskussionen im Plenum, zu zweit oder in Kleingruppen wird immer an aktuellen Schreibprojekten gearbeitet, d.h. kommen Sie nur, wenn Sie in diesem Semester eine wissenschaftliche Arbeit zu schreiben haben.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

100% Anwesenheit, Mitarbeit und Abgabe von Hausübungen und kurzer Texte aus dem jeweiligen Schreibprojekt

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Bei Abwesenheit von einer Einheit Notenabzug, die Texte selbst werden nicht benotet, ausschließlich ihre Anwesenheit, d.h. jeder Text, der da ist, ist gut.

Prüfungsstoff

Literatur

Judith Wolfsberger: Frei geschrieben. Wien UTB 2007,
Otto Kruse: Keine Angst vor dem leeren Blatt. München Campus 2005
Kathrin Girgensohn: Schreiben lehren, schreiben lernen.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Lehramt: Wahlfach; Bachelor: Alternative Erweiterung

Letzte Änderung: Do 05.09.2019 12:27