Universität Wien FIND

130016 SE Vladimir Nabokov (2012W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Das Werk Vladimir Nabokovs, der über europäische Zwischenstationen in die USA emigrierte und dann in die Schweiz übersiedelte, eröffnet eine Vielzahl von komparatistischen Untersuchungsperspektiven. In diesem Seminar werden zunächst aufgrund von Sekundärliteratur die Grundlagen der Intertextualität sowie einige übergreifende Aspekte von Nabokovs Werk besprochen. Der zweite Teil behandelt Nabokov als Kritiker, Übersetzer und die intertextuellen Bezüge in ausgewählten Romanen.

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 09.10. 16:00 - 18:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 16.10. 16:00 - 18:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 23.10. 16:00 - 18:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 30.10. 16:00 - 18:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 06.11. 16:00 - 18:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 13.11. 16:00 - 18:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 20.11. 16:00 - 18:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 27.11. 16:00 - 18:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 04.12. 16:00 - 18:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 11.12. 16:00 - 18:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 18.12. 16:00 - 18:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 08.01. 16:00 - 18:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 15.01. 16:00 - 18:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 22.01. 16:00 - 18:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 29.01. 16:00 - 18:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Diplomstudium VL 221, 231, 241
MA M1

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:34