Universität Wien FIND

130034 PS Sprachwissenschaftliches Proseminar für Russisten (2009S)

Schriftrussisch im 18. Jahrhundert - Entstehung des russischen Sprachstandards

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 09.03. 18:00 - 19:30 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 16.03. 18:00 - 19:30 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 23.03. 18:00 - 19:30 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 30.03. 18:00 - 19:30 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 20.04. 18:00 - 19:30 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 27.04. 18:00 - 19:30 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 04.05. 18:00 - 19:30 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 11.05. 18:00 - 19:30 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 18.05. 18:00 - 19:30 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 25.05. 18:00 - 19:30 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 08.06. 18:00 - 19:30 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 15.06. 18:00 - 19:30 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 22.06. 18:00 - 19:30 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 29.06. 18:00 - 19:30 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das 18. Jh. stellt eine überaus wichtige Epoche im Formierungsprozess des modernen Standardrussischen dar. Die Aufarbeitung dieser Epoche begann in der Russistik erst in jüngster Vergangenheit. Am Beginn dieser Epoche stehen umwälzende Reformen Peters des Großen, an ihrem Ende - eine überaus lebhafte Sprachpolemik. Die Theorie und die Praxis des Schriftsprachengebrauchs dieser Epoche nachzuzeichnen ist das Hauptziel der Veranstaltung.
Die TeilnehmerInnen sollten über gesicherte Lektürekompetenz im Russischen (auch Fachsprache) verfügen. Kenntnisse des AKS sind von Vorteil, jedoch keine Teilnahmevoraussetzung.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Regelmäßige aktive Teilnahme
- Lektüre
- Übernahme von Stundenprotokollen
- Übernahme von Kurzreferaten und Anfertigung von Thesenpaperen zu einzelnen Themen der LV
- Anfertigung einer schriftlichen Hausarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Überblick über den historischen Hintergrund der Epoche
- Lektüre und Analyse der Fachliteratur zu dem Thema der LV
- Begleitlektüre der Primärliteratur von der Petrinischen Epoche bis hin zu Karamzin
- Kurzreferate mit Diskussion zu den o. g. Schwerpunkten der LV
- Vermittlung und Festigung sprachwissenschaftlicher Arbeitstechniken (Recherche, mündlicher Vortrag, Gestaltung von schriftlichen Ausarbeitungen etc.).

Prüfungsstoff

- Lektüre primärer und sekundärer Literatur mit anschließender Diskussion
- schriftliche thematische Ausarbeitungen

Literatur

Als Einstiegslektüre kann jede gängige Geschichte der russischen Literatursprache dienen.
Nähere Literaturangaben werden zu Beginn der LV bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

PVS-R, SPW-R, MR 112, MR 113, MR 141

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:51