Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

132008 UE Mediale Umbrüche im 20. und 21. Jahrhundert (2019S)

und ihre Spuren in der Literatur

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 05.03. 10:30 - 12:00 Hörsaal 1 Inst. f. Finno-Ugristik, UniCampus Hof 7 2L-O1-01
Dienstag 19.03. 10:30 - 12:00 Hörsaal 1 Inst. f. Finno-Ugristik, UniCampus Hof 7 2L-O1-01
Dienstag 26.03. 10:30 - 12:00 Hörsaal 1 Inst. f. Finno-Ugristik, UniCampus Hof 7 2L-O1-01
Dienstag 02.04. 10:30 - 12:00 Hörsaal 1 Inst. f. Finno-Ugristik, UniCampus Hof 7 2L-O1-01
Dienstag 09.04. 10:30 - 12:00 Hörsaal 1 Inst. f. Finno-Ugristik, UniCampus Hof 7 2L-O1-01
Dienstag 30.04. 10:30 - 12:00 Hörsaal 1 Inst. f. Finno-Ugristik, UniCampus Hof 7 2L-O1-01
Dienstag 07.05. 10:30 - 12:00 Hörsaal 1 Inst. f. Finno-Ugristik, UniCampus Hof 7 2L-O1-01
Dienstag 14.05. 10:30 - 12:00 Hörsaal 1 Inst. f. Finno-Ugristik, UniCampus Hof 7 2L-O1-01
Dienstag 21.05. 10:30 - 12:00 Hörsaal 1 Inst. f. Finno-Ugristik, UniCampus Hof 7 2L-O1-01
Dienstag 28.05. 10:30 - 12:00 Hörsaal 1 Inst. f. Finno-Ugristik, UniCampus Hof 7 2L-O1-01
Dienstag 04.06. 10:30 - 12:00 Hörsaal 1 Inst. f. Finno-Ugristik, UniCampus Hof 7 2L-O1-01
Dienstag 18.06. 10:30 - 12:00 Hörsaal 1 Inst. f. Finno-Ugristik, UniCampus Hof 7 2L-O1-01
Dienstag 25.06. 10:30 - 12:00 Hörsaal 1 Inst. f. Finno-Ugristik, UniCampus Hof 7 2L-O1-01

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die letzten 130 Jahre waren durch immer neue mediale Umbrüchen geprägt. Theoretiker verhandelten die Beschaffenheit von Medien, Autoren nutzten, reflektierten und thematisierten neue Möglichkeiten der Produktion und Distribution. In der Übung werden vier Medien behandelt: Film, Radio, Fernsehen und Computer. Wie haben Schriftsteller auf das Erscheinen und den Erfolg des Films reagiert? In welchem Ausmaß ist die Avantgarde durch die Herausforderungen des Neuen bestimmt? Inwiefern können die Techniken der dadaistischen, kunstruktivistischen und surrealistischen Montage, die der Lautpoesie und der visuellen Poesie sowie die der Multimediaperformance als Antworten angesehen werden? Wie sind Schriftsteller mit den politischen Verlockungen des Radios vor und nach dem 2. Weltkrieg, zur Zeit der diversen Faschismen und zur Zeit des Kalten Krieges umgegangen? In welchen Formen fand die Auseinandersetzung zwischen Literatur und Fernsehen in den 1970er Jahren statt? Verändern die Möglichkeiten von Textgenerierung mit Computern und von Computernetzwerken die Dichtung? Die Veranstaltung sucht Antworten auf diese Fragen anhand von Fallbeispielen aus den Literaturen Mitteleuropas.

1. Bruch und Kontinuität; Mediengeschichte im 20. und 21. Jahrhundert; Wenden in der Literaturgeschichte
2. Die Moderne und ihre Brüche; Film, Radio, Fernsehen, Computer; Medientheorien; Digitalisierung, elektronische Textverarbeitung, print on demand, open access und der wissenschaftliche Text
3. Schriftsteller im Kino. Franz Kafka
4. Schriftsteller im Kino. Béla Balázs
5. Medien der Avantgarde von den Propagandaabenden bis zu den literarischen Kabaretts
6. Radio. László Németh
7. Radio. Ingeborg Bachmann
8. TV. Elfriede Jelinek: Michael. Ein Jugendbuch für die Infantilgesellschaft 1972
9. Film. Miklós Mészöly Rückblenden 1976
10. Literaturadaptationen. Károly Makk: Liebe 1970
11. Literaturadaptationen. Bernhard Wicki: Das falsche Gewicht 1971
12. Online Gedichtportale
13. Abschlussdiskussion

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Textkenntnis
aktive Teilnahme an den gemeinsamen Lektürediskussionen
aktive Mitarbeit in einer Arbeitsgruppe
die Übernahme eines Anteils an der Gruppenpräsentation inklusive Beispielanalyse
schriftliche Übungsarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Referat, Diskussionsbeteiligung

Prüfungsstoff

Literatur

Franz Kafka Der Process 1915
Jolán Simon Vortragsabende 1917-1938
Béla Balázs Der sichtbare Mensch 1924
Robert Musil Ansätze zu neuer Ästhetik. Bemerkungen über eine Dramaturgie des Films 1925
Bertolt Brecht Radiotheorie 1927-1932
László Németh A Magyar Rádió feladatai 1934
Walter Benjamin Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit 1935
Josef Roth Das falsche Gewicht 1937
Max Horkheimer, TW Adorno Kulturindustrie – Aufklärung als Massenbetrug 1944
Norbert Wiener Men, Machines, and the World About 1950
Ingeborg Bachmann Sagbares und Unsagbares 1953
Tibor Déry Liebe 1956
Wiener Gruppe Literarisches Cabaret 1958
Marshall McLuhan The medium is the message 1964
Elfriede Jelinek Michael 1972
Stuart Hall Encoding/Decoding 1973
Miklós Mészöly Rückblenden 1976

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MHu 102, MHu 201, MHu 301, UF MA UN 01

Letzte Änderung: Mi 03.07.2019 08:27