Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

132008 UE Ungarisch in der Praxis: (2020W)

Zensur in Ungarn im 20./21. Jahrhundert

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Update 16.11.2020: die Unterrichtseinheiten finden bis 07.12.2020 digital statt.

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch, Ungarisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Lehrveranstaltung wird als MIX von Präsenzeinheiten und Online-Einheiten angeboten, wobei der Online-Anteil größtenteils aus asynchronen Einheiten bestehen und durch einige ausgewählte synchrone Online-Einheiten, die also "live" zum tatsächlichen Zeitpunkt der Lehrveranstaltung als Videokonferenz abgehalten werden, ergänzt werden. Die Termine für diese synchronen Einheiten werden gemeinsam mit den Studierenden in der ersten Einheit festgelegt (5.10. - Präsenzeinheit im Hörsaal 2).

Montag 05.10. 10:30 - 12:00 Hörsaal 2 Inst. f. Finno-Ugristik, UniCampus Hof 7 2L-O1-02
Montag 12.10. 10:30 - 12:00 Digital
Montag 19.10. 10:30 - 12:00 Digital
Montag 09.11. 10:30 - 12:00 Digital
Montag 16.11. 10:30 - 12:00 Digital
Montag 23.11. 10:30 - 12:00 Digital
Montag 30.11. 10:30 - 12:00 Digital
Montag 07.12. 10:30 - 12:00 Digital
Montag 14.12. 10:30 - 12:00 Digital
Montag 11.01. 10:30 - 12:00 Digital
Montag 18.01. 10:30 - 12:00 Digital
Montag 25.01. 10:30 - 12:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Rahmen der Lehrveranstaltung sollen Studierende sich anhand der Beschäftigung mit verschiedenen ungarischsprachigen Texten mit dem Thema Zensur in Ungarn im 20./21. Jahrhundert auseinandersetzen. Die Arbeit mit den Texten erfolgt in diesem Kurs überwiegend schriftlich und im angeleiteten Selbststudium. Die Ergebnisse werden allerdings sowohl schriftlich als auch mündlich - im Rahmen von Diskussionen in Online-Foren, Feedback-Gruppen und Videokonferenz-Einheiten - in der Gruppe besprochen und sowohl sprachlich als auch inhaltlich unter die Lupe genommen.

Das Ziel des Kurses ist, das die Teilnehmer*innen sich ein ausgewähltes Thema in ungarischer Sprache soweit aneignen und erarbeiten können, dass sie sich damit auf gehobenem Niveau kritisch auseinandersetzen und sich darüber schriftlich als auch mündlich austauschen können. Der Kurs ist für Studierende verschiedener, allerdings fortgeschrittener Sprachbeherrschungsniveaus (ab B2) geeignet.

Abhaltungsmodus der Lehrveranstaltung:
Die Lehrveranstaltung wird als MIX von Präsenzeinheiten und Online-Einheiten angeboten, wobei der Online-Anteil größtenteils aus asynchronen Einheiten bestehen und durch einige ausgewählte synchrone Online-Einheiten, die also "live" zum tatsächlichen Zeitpunkt der Lehrveranstaltung als Videokonferenz abgehalten werden, ergänzt werden. Die Termine für diese synchronen Einheiten werden gemeinsam mit den Studierenden in der ersten Einheit festgelegt (5.10. - Präsenzeinheit im Hörsaal 2).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit in den Präsenz- und Videokonferenzeinheiten, regelmäßige und fristgerechte Abgabe der Hausarbeiten, aktive Teilnahme an Diskussions- und Feedbackgruppen sowie Abgabe eines Portfolios am Ende des Semesters.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Semesternote setzt sich aus den einzelnen Noten der vier Teilbereiche Mitarbeit, Hausarbeiten, Diskussionsbeiträge und Portfolio zusammen. Alle vier Teilbereiche müssen positiv sein, um eine positive Semesternote zu erzielen.

Hinsichtlich der Anwesenheitspflicht gilt die Regelung aus der Satzung der Universität Wien: § 10. (6) "Angemeldete Studierende, die in der ersten Lehrveranstaltungseinheit ohne Angabe eines wichtigen Grundes nicht erschienen sind, werden von der Lehrveranstaltungsleiterin oder dem Lehrveranstaltungsleiter abgemeldet."
Studierende dürfen im Laufe des Semesters zweimal unentschuldigt fehlen. Für jegliche weitere Fehlstunde ist das Vorliegen eines triftigen Grundes (z.B. Überschneidung mit Blocklehrveranstaltungen mit prüfungsimmanentem Charakter, Pflichtpraktika, Arbeitsverpflichtung, o.ä. oder ein ärztliches Attest) notwendig.

Prüfungsstoff

Literatur

Wird im Laufe des Semesters bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

UF MA UN 01, UF UN 10, MHu 201, MHu 301, LA 145, LA 245, LA 260

Letzte Änderung: Mo 16.11.2020 14:37