Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

132012 KO Die Moderne in zentraleuropäischen Literaturen (2020W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Für dieses KO sind 5 Plätze für Studierende der Vergleichenden Literaturwissenschaft im Masterstudium (Vertiefungsmodul) und 15 Plätze für Studierende der Finno-Ugristik vorgesehen.

Update 02.11.2020: die Unterrichtseinheiten im November 2020 finden digital statt.
Update 16.11.2020: die Unterrichtseinheiten finden bis 07.12.2020 digital statt.
Update 04.12.2020: die weiteren Unterrichtseinheiten bis Ende Jänner 2021 finden digital statt.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 08.10. 10:30 - 12:00 Hörsaal 2 Inst. f. Finno-Ugristik, UniCampus Hof 7 2L-O1-02
Donnerstag 15.10. 10:30 - 12:00 Hörsaal 2 Inst. f. Finno-Ugristik, UniCampus Hof 7 2L-O1-02
Donnerstag 22.10. 10:30 - 12:00 Hörsaal 2 Inst. f. Finno-Ugristik, UniCampus Hof 7 2L-O1-02
Donnerstag 29.10. 10:30 - 12:00 Hörsaal 2 Inst. f. Finno-Ugristik, UniCampus Hof 7 2L-O1-02
Donnerstag 05.11. 10:30 - 12:00 Digital
Donnerstag 12.11. 10:30 - 12:00 Digital
Donnerstag 19.11. 10:30 - 12:00 Digital
Donnerstag 26.11. 10:30 - 12:00 Digital
Donnerstag 03.12. 10:30 - 12:00 Digital
Donnerstag 10.12. 10:30 - 12:00 Digital
Donnerstag 17.12. 10:30 - 12:00 Digital
Donnerstag 07.01. 10:30 - 12:00 Digital
Donnerstag 14.01. 10:30 - 12:00 Digital
Donnerstag 21.01. 10:30 - 12:00 Digital
Donnerstag 28.01. 10:30 - 12:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

„Moderne“ gilt als eine der zentralen Kategorien der Literaturwissenschaft. Sie bezeichnet eine Epoche, sie bezeichnet eine kulturelle Bewegung, sie wird in literarischen Werken thematisiert und nicht zuletzt steht sie für unsere Gegenwart. Jeder eingehendere Versuch, die modernitätsbezogenen literaturwissenschaftlichen Darstellungen zu überblicken zeigt die Schwierigkeit der objektiven Darstellbarkeit der eigenen Epoche. In der Lehrveranstaltung wird diese Problematik entsprechend der für die Moderne charakteristischen Vielfalt aus einer Reihe von Perspektiven betrachtet. Das Ziel ist, das Spezifische der mitteleuropäischen literarischen Modernität zu diskutieren. Thematische Schwerpunkte sind Paradigmen der Moderne, Periodisierung der Moderne, literarische Genres, Prosa des 19. Jahrhunderts, Programmatische Texte der Moderne um 1900, Kultur der Zwischenkriegszeit, klassische Avantgarde und Neoavantgarde, literarische Holocaustdarstellungen.

Der Ablauf der Veranstaltung wird entsprechend der vom Rektorat vorgeschlagenen Richtlinien des „Mix aus Präsenz-, Digital- und Hybridelementen“ gestaltet. Über die Details werden vom Veranstaltungsleiter an die für die Lehrveranstaltung angemeldeten Studierenden über die bei der Anmeldung angegebenen E-Mail-Adressen (aMatrikelnummer@unet.univie.ac.at oder vorname.nachname@univie.ac.at) Informationen geschickt. Bei Fragen bitte an karoly.kokai@univie.ac.at schreiben.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige und aktive Teilnahme an den gemeinsamen Diskussionen
Impulsreferat
Schriftliche Abschlussarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Jede einzelne Teilleistung muss in einem Ausmaß erfüllt werden, dass dafür zumindest die Note „genügend“ vergeben werden kann.

Die Endnote wird dann folgendermaßen ermittelt:
Regelmäßige und aktive Teilnahme an den gemeinsamen Diskussionen – 50 %
Impulsreferat – 20 %
Schriftliche Abschlussarbeit – 30 %

Prüfungsstoff

Im Konversatorium werden Werke folgender Autoren diskutiert: Mór Jókai, Adalbert Stifter, Hugó Ignotus, Hermann Bahr, Karl Kraus, Dezső Kosztolányi, Konrad Bayer, Lajos Kassák, Jean Amery und Imre Kertész.
Die zu diskutierenden Texte werden (original oder in Übersetzung) deutsch auf der Lernplattform Moodle bereitgestellt.

Literatur

wird in der Veranstaltung bekanntgegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Finno-Ugristik: MAHF 01, MAHF 02a, MAHF 02b, MAHF 03a, MAHF 04a, MAHF 05a, BHu 502, MHu 201, MHu 301, LA 230, UF UN 09, UF UN 10
Vergleichende Literaturwissenschaft: Masterstudium Vergleichende Literaturwissenschaft, Modul 3, Vertiefungsmodul

Letzte Änderung: Fr 04.12.2020 11:08