Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

132013 UE Literaturkritik in Theorie und Praxis (2020W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Update 16.11.2020: die Unterrichtseinheiten finden bis 07.12.2020 digital statt.

An/Abmeldung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Lehrveranstaltung wird als MIX von Präsenzeinheiten und Online-Einheiten angeboten, wobei der Online-Anteil größtenteils aus asynchronen Einheiten bestehen und durch einige ausgewählte synchrone Online-Einheiten, die also "live" zum tatsächlichen Zeitpunkt der Lehrveranstaltung als Videokonferenz abgehalten werden, ergänzt werden. Die Termine für diese synchronen Einheiten werden gemeinsam mit den Studierenden in der ersten Einheit festgelegt (5.10. - Präsenzeinheit im Hörsaal 1).

Montag 05.10. 17:30 - 19:00 Hörsaal 1 Inst. f. Finno-Ugristik, UniCampus Hof 7 2L-O1-01
Montag 12.10. 17:30 - 19:00 Digital
Montag 19.10. 17:30 - 19:00 Digital
Montag 09.11. 17:30 - 19:00 Digital
Montag 16.11. 17:30 - 19:00 Digital
Montag 23.11. 17:30 - 19:00 Digital
Montag 30.11. 17:30 - 19:00 Digital
Montag 07.12. 17:30 - 19:00 Digital
Montag 11.01. 17:30 - 19:00 Digital
Montag 18.01. 17:30 - 19:00 Digital
Montag 25.01. 17:30 - 19:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalt der Lehrveranstaltung:
In dieser Übung geht es um die Grundlagen und die Geschichte der Literaturkritik, das Verhältnis von Literaturkritik und Literaturwissenschaft, den Unterschieden zwischen Literaturkritik in Printmedien und im Internet - speziell in Hinblick auf Laienrezensionen, sowie um die verschiedenen Funktionen, die der Literatur aber auch der Literaturkritik zugeschrieben werden, und den angelegten Wertmaßstäben.

Methode der Lehrveranstaltung:
Nach einer ersten theoretischen Einführung zur Literaturkritik in Form den angeleiteten Selbststudiums und Austausches in Diskussions- und Feedbackgruppen, werden Rezensionen zu ausgewählten Neuerscheinungen analysiert und diskutiert. Zum Ende des Semesters hin sollen die Studierenden schließlich selbst eine Rezension verfassen.

Abhaltungsmodus der Lehrveranstaltung:
Die Lehrveranstaltung wird als MIX von Präsenzeinheiten und Online-Einheiten angeboten, wobei der Online-Anteil aus asynchronen Einheiten bestehen und durch ausgewählte synchrone Online-Einheiten, die also "live" zum tatsächlichen Zeitpunkt der Lehrveranstaltung als Videokonferenz abgehalten werden, ergänzt werden. Die Termine für diese synchronen Einheiten werden gemeinsam mit den Studierenden in der ersten Einheit festgelegt (5.10. - Präsenzeinheit im Hörsaal 1).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit in den Präsenz- und Videokonferenzeinheiten, regelmäßige und fristgerechte Abgabe der Hausarbeiten, aktive Teilnahme an Diskussions- und Feedbackgruppen sowie Abgabe einer selbstverfassten Rezension am Ende des Semesters.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Semesternote setzt sich aus den einzelnen Noten der vier Teilbereiche Mitarbeit, Hausarbeiten, Diskussionsbeiträge und Rezension zusammen. Alle vier Teilbereiche müssen positiv sein, um eine positive Semesternote zu erzielen.

Hinsichtlich der Anwesenheitspflicht gilt die Regelung aus der Satzung der Universität Wien: § 10. (6) "Angemeldete Studierende, die in der ersten Lehrveranstaltungseinheit ohne Angabe eines wichtigen Grundes nicht erschienen sind, werden von der Lehrveranstaltungsleiterin oder dem Lehrveranstaltungsleiter abgemeldet."
Studierende dürfen im Laufe des Semesters zweimal unentschuldigt fehlen. Für jegliche weitere Fehlstunde ist das Vorliegen eines triftigen Grundes (z.B. Überschneidung mit Blocklehrveranstaltungen mit prüfungsimmanentem Charakter, Pflichtpraktika, Arbeitsverpflichtung, o.ä. oder ein ärztliches Attest) notwendig.

Prüfungsstoff

Literatur

Zur Vorbereitung:
Thomas Anz / Rainer Baasner (Hg.): Literaturkritik. Geschichte - Theorie - Praxis. 4. Aufl. München 2007
Sascha Michel (Hg.): Texte zur Theorie der Literaturkritik. Stuttgart 2008

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BHu 303, BFe 342, LA 230, UF UN 10

Letzte Änderung: Do 17.12.2020 09:28