Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

132015 SE Praxisseminar (2020S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

In der Lehrveranstaltung herrscht Anwesenheitspflicht.

Die Anmeldung zu diesem Seminar ist die Voraussetzung für die Anmeldung zur Schulpraxis.

ACHTUNG - Anmeldung Schulpraxis

Für die Anmeldung zur Schulpraxis ist nur noch die Anmeldung zur Begleitlehrveranstaltung notwendig. Sofern Sie einen Fixplatz in der Begleitlehrveranstaltung erhalten, wird Ihnen ein Praktikumsplatz zugewiesen.

Weitere Informationen zum neuen Anmeldeprozedere finden Sie hier:

https://ssc-lehrerinnenbildung.univie.ac.at/ssc-lehrerinnenbildung/praktikum/bachelorstudium/schulpraxis/

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch, Ungarisch

Lehrende

Termine

ACHTUNG - Anmeldung Praxisphase
Für die Anmeldung zur Praxisphase ist, neben einem Platz in der begleitenden Lehrveranstaltung, eine Anmeldung für einen Praktikumsplatz beim SSC LehrerInnenbildung zwingende Voraussetzung.
Unterbleibt die Anmeldung beim SSC LehrerInnenbildung, verfällt der Platz in der begleitenden Lehrveranstaltung!
Bitte informieren Sie sich vor Semesterbeginn auf der Homepage des SSC LehrerInnenbildung über das Anmeldeverfahren und die Anmeldefristen.
Die Infos zur Anmeldung Praxisphase (Masterstudium) finden Sie hier: https://ssc-lehrerinnenbildung.univie.ac.at/ssc-lehrerinnenbildung/praktikum/masterstudium/

! Die Anmeldung zur Schulpraxis kann nur erfolgen, wenn Sie schon im Masterstudium eingeschrieben sind. Die Schulpraxis kann frühestens im 2. Semester absolviert werden. Voraussetzung für die Anmeldung im UF Ungarisch ist das erfolgreiche Absolvieren der LV "Ungarisch in der Sekundarstufe 2".

Folgende Unterrichtseinheiten des Seminars finden im Zweisprachigen Bundesgymnasium Oberwart statt:

1. Einheit: Dienstag, 10.03.2020, 11:00 bis 15:00 Uhr
2. Einheit: Montag, 23.03.2020, 12:00 bis 16:00 Uhr
3. Einheit: Montag, 22.06.2020, 12:00 bis 16:00 Uhr


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele:
Lehramtsstudierende sollen ihre Kenntnisse in der Fachdidaktik für die Zielgruppe Sekundarstufe II in Hinblick auf Kompetenzen und Methodik erweitern und vertiefen.

• Vertiefung/Wiederholung fachdidaktischer Konzepte (vor dem Hintergrund unterrichtsrelevanter Anforderungen und gesetzlicher Rahmenbedingungen)
• Selbstständige Planung von schulischem Ungarischunterricht – Ungarisch als Fremd- und Unterrichtssprache
• Entwicklung von Aufgaben und Materialien für den Ungarischunterricht (fachbezogen, kompetenzorientiert, zielgruppengerecht, differenziert)
• Reflexion der eigenen Lehrerfahrungen und Unterrichtsbeobachtungen
• Einschätzung der eigenen professionellen Fähigkeiten und Ermächtigung zur Weiterentwicklung

Inhalte:
• Umgang mit Bildungsnormen: Lehrpläne, Bildungsstandards (Kompetenzen für SEK II), Unterrichtsprinzipien
• Unterrichtsplanung
• Aufgaben- und Prüfungskultur im Ungarischunterricht (Erstellung und Korrektur)
• Schulkultur in Zusammenhang mit Ungarischunterricht (Projekte, Bibliothek, Schule und Zwei- bzw. Mehrsprachigkeit)
Kompetenzbeschreibungen laut GERS für Hören, Lesen, Sprechen, Schreiben (B1, B2, C1)
• Literatur im Unterricht – eine Novelle, ein Gedicht didaktisieren
• EPOSTL

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Beurteilungskriterien
• Portfolio (Schriftliche Dokumentation und Reflexion der Schulpraxis, Unterrichtsplanungen, Förderkonzepte etc.)
• Verwendung von EPOSTL
• Präsentationen (Vorstellung von Lehrkonzepten, Unterrichtsplanungen, Literatur im Unterricht etc.)
• Vorbereitungen für einzelne LV-Termine (Lektüre von Fachliteratur), Mitarbeit
• Anwesenheit samt Absolvierung der Schulpraxis an der Schule (dokumentiert durch den Praktikumspass)

Aufgaben für Portfolio
• zusammenfassende Dokumentation der Hospitation unter Berücksichtigung von zwei Schwerpunkten
• Reflexion der Praxisphase hinsichtlich des eigenen Professionsverständnisses als UngarischlehrerIn: insbesondere zu fachlichem Wissen, professioneller Haltung und Entwicklung
• Schriftlicher Unterrichtsentwurf der Unterrichtseinheiten (samt Zeitplan, Materialien+Lösungen, Aufgaben, Quellenangaben)
• Reflexion zu den gehaltenen Unterrichtsstunden: u.a. Erreichung der Lernziele, Modifikation von Aufgaben, auch Feedback von SchülerInnen einholen
• Planung, Dokumentation und Reflexion zu einem durchgeführten Projekt

Das Portfolio ist in ungarischer Sprache zu verfassen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anforderungen:
aktive Mitarbeit, Forschungsliteratur lesen und für die Diskussion vorbereiten, Präsentation in der Abschlusseinheit, fristgerechte Abgabe des Portfolios, Durchführung und Evaluation eines Projekts

Prüfungsstoff

Das aktuelle Stundenausmaß der Praxisphase von 40 Hospitationsstunden und 15 Stunden Eigenunterricht orientiert sich an den Möglichkeiten in den Schulen. Vor- und Nachbesprechungen sind im Praktikumspass nicht extra ausgewiesen, aber verpflichtend.
Hospitationen, Unterrichtsbeobachtungen und kollegiale Beobachtungen müssen im Vorfeld vorbereitet und abgesprochen werden, da es hier Konfliktpotenziale geben kann.
> Zuerst hospitieren und Klassen/Schule kennenlernen, dann erst unterrichten.

Es soll ein fachdidaktisches Projekt erstellt und evaluiert werden, das hilft, die fachspezifische Perspektive zu erweitern.

Literatur

wird noch bekanntgegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

UF MA UN 03

Letzte Änderung: Di 07.04.2020 10:08