Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

133392 SE Seminar: Das altjiddische Schmuelbuch (2021S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Der Unterricht findet vorerst digital statt.

wtl. Montag, 11:30-13:00


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Bibel meets Heldenepik: Im Zentrum des Seminars steht das 'Schmuelbuch', ein Stück altjiddischer Bibeldichtung, das die Geschichten der beiden Bücher Samuel neu und frei erzählt. Auf den Spuren der kinderlosen Hanna und des strengen Propheten Samuel, des unglücklichen Königs Saul und seines charismatischen Nachfolgers David, des heillosen Kriegers Goli-ath und des brutalen Generals Joab werden wir erforschen, wie man im späten Mittelalter auf der Grundlage des religiösen Basistextes schlechthin Geschichten erzählen kann, in denen die jüdische Tradition mit mittelalterlichen und zeitgenössischen literarischen Erzählweisen kombiniert wird. Wenn antike Soldaten und Königstöchter zu Recken und Edeldamen werden – welche Schlussfolgerungen können wir dann daraus über spätmittelal-terliche jüdische Appropriationsmechanismen und Interessenlagen ableiten? Was sagen die Schaffung und die Rezeption eines solchen Textes über jüdisch-christliche Literatur- und Kulturkontakte aus? Mithilfe dieser und ähnlicher Fragen werden wir uns im Lauf des Semesters ein literarisches Werk erschließen, das nicht nur für die Jiddistik, sondern auch für die Germanistik, Komparatistik und Geschichtswissenschaft von hohem Interesse ist.

Textgrundlage: Die englische Übersetzung des Schmuelbuchs in: Early Yiddish Epic. Ed. And transl. By Jerold C. Frakes. Syracuse, NY 2014, S. 15–148.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Sie werden im Verlauf des Semesters gebeten, drei kleinere Hausaufgaben anzufertigen, die fristgerecht eingereicht müssen und deren Ergebnisse reihum vorgestellt werden. Am Ende soll eine Seminararbeit von ca. 20 Seiten angefertigt werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Seminararbeit (70%)
Aktive Teilnahme (15%)
Schriftliche Hausaufgaben (15%)

Prüfungsstoff

Stoff der Lehrveranstaltung

Literatur

Kapitel „Medieval Epic and Romance in Yiddish”, in: Jean Baumgarten: Introduction to Old Yiddish Literature. Ed. And transl. by Jerold C. Frakes. Oxford 2005, S. 128–162.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

SKM410 (Wissenschaftliche Erweiterung, falls LitKult-Schwerpunkt)

Letzte Änderung: Mo 01.03.2021 09:28