Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

133393 UE Jiddisch 1 (2021S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch, Jiddish

Lehrende

Termine

Der Unterricht findet vorerst digital statt.

wtl. Montag, 16:45-18:15 und 18:30-20:00


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Keine Vorkenntnisse erforderlich!

Jiddisch, vor mehr als 1000 Jahren in Deutschland entstanden, mit Komponenten aus Früh- und Mittelhochdeutsch, Hebräisch, Aramäisch und slawischen Sprachen, wurde vor der Shoah von über 10 Mio. Juden gesprochen, die Jiddisch im „yidishland“ ganz selbstverständlich als Sprache für Alltag und Zeitung, Kino und Politik, Gedichte und Lieder nutzten.

Auch heute noch gibt es Sprecher und Kulturschaffende in Europa, Israel, Australien und den USA. Jiddisch ist eine von der EU anerkannte Minderheitensprache!

In diesem Sprachkurs:
- tauchen Sie ein ins „yidishland“
- lernen Sie ein neues Alphabet
- entdecken Sie eine nahe und doch ganz neue Welt der Literatur und der Alltagssprache
- gewinnen Sie einen Einblick in die vielfältige Kultur und Geschichte des Jiddischen

Ziele: Grundlagen der jiddischen Sprache und Kultur

Inhalte:
- Modernes gesprochenes und geschriebenes Jiddisch
- Lesen und Schreiben in der Quadrat- und Kursivschrift
- Aufbau von Grammatik und Grundwortschatz unter Berücksichtigung der slawischen und hebräisch-aramäischen Komponente
- Einfache Konversationen

Diese Veranstaltung wird im kommenden Semester als Jiddisch II fortgeführt

Methode: Frontalunterricht, Hausübungen, interaktive Übungen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- 2 schriftliche Tests
- Hausübungen
- Mitarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheitspflicht. Fehlen an zwei Terminen ist erlaubt. Ausnahmen bei ausreichender Begründung und im Einzelfall.

Prüfungsstoff

Der bis zum jeweiligen Test im Unterricht durchgenommene Lernstoff samt Grammatik, Wortschatz in Form der schriftlichen Übungen.

Prüfungsstoff wird zeitgerecht vorgestellt.

Literatur

Aptroot, Marion und Roland Gruschka: Jiddisch – Geschichte und Kultur einer Weltsprache. München 2010.

Aptroot Marion und Holger Nath: Einführung in die jiddische Sprache und Kultur. Hamburg: 2. Aufl. 2016.

Bordin, Hanan Michael: Vort ba vort. Materyaln far onheybers. Jerusalem 1996.

Vaisman Schulman, Asya und Jordan Brown: In eynem. The New Yiddish Textbook. Amherst: Yiddish Book Center, 2020.

Weinreich, Uriel: College Yiddish. New York: 6. Aufl. 2011.

Weiss, Karin, Dorothea Greve und Smadar Raveh-Klemke: Der alef-beys, trit bay trit – Jiddisch lesen und schreiben lernen. Bremen 2013.

Als Wörterbücher für den Basiswortschatz werden empfohlen:

Niborski, Yitskhok und Simon Neuberg: Verterbukh fun loshn-koydesh-shtamike verter in yidish / Dictionnaire des mots d'origine hébraïque et araméenne en usage dans la langue yiddish (compilé par Yitskhok Niborski avec la collaboration de Simon Neuberg). Paris: Bibliothèque Medem 1999.

Weinreich, Uriel: Modern English-Yiddish Dictionary. New York 1987.

Die Lehrbücher von Weinreich (Weinreich, Uriel: College Yiddish. New York: 6. Aufl. 2011) und Weiss (Weiss, Karin, Dorothea Greve und Smadar Raveh-Klemke: Der alef-beys, trit bay trit – Jiddisch lesen und schreiben lernen. Bremen 2013) sollten vor Beginn des Kurses besorgt/entliehen werden!

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

SKB370

Letzte Änderung: Sa 27.02.2021 14:48