Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

135045 VO Literar. Wechselbeziehungen (VO): Geschichte und Konzeptionen der Vergl. Literaturwiss. (2018S)

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 07.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Mittwoch 21.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Mittwoch 11.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Mittwoch 18.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Mittwoch 25.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Mittwoch 02.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Mittwoch 09.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Mittwoch 16.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Mittwoch 23.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Mittwoch 30.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Mittwoch 13.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Mittwoch 20.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vergleichende Literaturwissenschaft (Komparatistik) ist, historisch gesehen, eine im 18. Jahrhundert entstandene, auf das Konzept der "Weltliteratur" zugeschnittene Variante der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit schöner Literatur schlechthin. Systematisch präsentiert sie sich zugleich als Synthese von und als Parallele zu Nationalphilologien. Deshalb gibt es eine beträchtliche Schnittmenge zwischen dem Gegenstandsbereich und dem Methodeninventar der Komparatistik einerseits und der Germanistik, Romanistik usw. andererseits. Und es gibt eine Anzahl von Alleinstellungsmerkmalen der Komparatistik wie etwa die obligate Überschreitung von Sprach-/ Kulturgrenzen, die Konzentration auf inhaltliche oder formale Konstanten, die Erforschung von Gesetzmäßigkeiten literarischer Formen oder Gattungen und natürlich das Kernkonzept des Vergleichs. In den zwölf Vorlesungen dieser Veranstaltung geht es um beides: die historische Entstehung und die systematische Position der Komparatistik, und es geht um das, was Komparatistik substanziell definiert sowie um das, was sie für die Nachbarphilologien leistet oder mit ihnen gemeinsam hat.
1. Einführung
2. Geschichte der Literaturwissenschaft überhaupt und Ausdifferenzierung der Komparatistik
3. Die Verselbständigung komparatistischer Ideen in der Goethe-Zeit; Vergleich und Grenzüberschreitung
4. Die Allgemeine Literaturwissenschaft: Poetik, Narratologie usw.
5. Weltliteratur, world literature, Kanon, Gender
6. Thematologie und Mythologie
7. Internationale Literaturgeschichtsschreibung
8. Rezeptions- und Wirkungsforschung
9. Literatur und andere Künste, Intermedialität
10. Sprache und Sprachen der Literaturwissenschaft, Imagologie
11. Praxeologie und Idealbibliothek
12. Der globale Status quo der Vergleichenden Literaturwissenschaft im Jahr 2018

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA M4; EC

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:34