Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

135102 UE UE Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (2018W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 08.10. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Montag 15.10. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Montag 22.10. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Montag 29.10. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Montag 05.11. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Montag 12.11. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Montag 19.11. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Montag 26.11. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Montag 03.12. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Montag 10.12. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Montag 14.01. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Montag 21.01. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Montag 28.01. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Diese Übung stellt die Möglichkeiten, Chancen und Erfordernisse der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Institutionen des Literaturbetriebs vor (Verlage, Literaturhäuser und -museen, Archive, Bibliotheken usw.) und rückt gleichzeitig die Adressaten der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ins Licht: Print-, Funk- und Online-Medien, in weiterer Folge (und darüber hinausgehend) eine zu definierende "Öffentlichkeit".

Die LV versucht, berufsnah und praxisorientiert Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu vermitteln. Grundlage dafür sind (idealerweise reale) PR-Projekte, die die Bandbreite der Arbeit einer Presseabteilung bzw. einer/eines PR-Mitarbeiters/Mitarbeiterin andeuten sollen. Um die Praxisnähe möglichst intensiv ausfallen zu lassen, wählen sich die TeilnehmerInnen ihre Projekte aus ihrem beruflichen oder privaten Umfeld selbst aus. Sie erarbeiten bis zum Semesterende eine PR-Strategie für dieses Projekt und präsentieren Ihre Ergebnisse. Ihre mündliche Präsentation ist gleichzeitig Grundlage für die Benotung.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Grundlage für die Beurteilung der Leistung ist neben Ihrer Aktivität im Lauf des Semesters die Präsentation Ihrer PR-Strategie für ein ausgewähltes Projekt am Ende des Semesters. Beurteilt werden vor allem die Umsetzung der während des Semesters besprochenen Inhalte in Ihr Projekt, Ihre eigenen Ideen und Präsentationstechnik. Eine schriftliche Arbeit ist nicht notwendig. Wer bei der Präsentation nicht anwesend ist, kann somit nicht beurteilt werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel ist die praxisnahe Erarbeitung der Grundlagen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Institutionen des Literatur- und Kulturbetriebs.

Prüfungsstoff

Literatur

Eine Liste mit (einführender) Literatur zum Thema findet sich hier: http://homepage.univie.ac.at/ernst.grabovszki/?page_id=677.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA M10

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:34