Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

135811 SE Masterseminar: Shakespeare: The Sonnets. Übersetzungen im Vergleich (2021W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL
Mo 04.10. 10:00-11:30 Digital

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 28 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Lehre wird digital angekündigt. Wenn es die Verhältnisse zulassen, werden aber auch nach Bedarf Treffen in Präsenz mit der Dozentin in kleineren Gruppen organisiert.

Montag 11.10. 10:00 - 11:30 Digital
Montag 18.10. 10:00 - 11:30 Digital
Montag 25.10. 10:00 - 11:30 Digital
Montag 08.11. 10:00 - 11:30 Digital
Montag 15.11. 10:00 - 11:30 Digital
Montag 22.11. 10:00 - 11:30 Digital
Montag 29.11. 10:00 - 11:30 Digital
Montag 06.12. 10:00 - 11:30 Digital
Montag 13.12. 10:00 - 11:30 Digital
Montag 10.01. 10:00 - 11:30 Digital
Montag 17.01. 10:00 - 11:30 Digital
Montag 24.01. 10:00 - 11:30 Digital
Montag 31.01. 10:00 - 11:30 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

2012 erschien in New York das Buch „The Sonnets. Translating and Rewriting Shakespeare“ herausgegeben von Sharmila Cohen und Paul Legault. Es präsentiert die 154 Sonette in ihrer ursprünglichen Abfolge in der Übersetzung von ebensoviel zeitgenössischen AutorInnen unterschiedlichster sprachlicher Herkunft und poetischer Konzeptionen, jedoch sämtlich in englischer Sprache. Wir werden dieses Buch zum Ausgangspunkt nehmen, um die Geschichte der Übersetzung der Sonette Shakespeare‘s in verschiedenen Sprachen zu rekapitulieren und dabei einige spannende Konzepte der internationalen (englischsprachigen) Gegenwartsliteratur kennenlernen.
Ein Exemplar dieses Buches wird in der Fachbereichsbibliothek aufliegen (Handapparat). Jede(r) Teilnehmer(in) wird ein Sonett von Shakespeare zu bearbeiten haben -- die Auswahl ist frei. Die gewählten Sonette können der Dozentin ab sofort mitgeteilt werden.
In den Seminarsitzungen werden dann jeweils ein oder mehrere Sonette im Original und in verschiedenen Übersetzungen vorgestellt. An diesen Beispielen werden Theorie und Praxis der historisch vergleichenden Übersetzungsanalyse sowie Fragen heutiger translationaler Schreibpraxis vermittelt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmässige aktive Teilnahme an den Seminarsitzungen; Übernahme der Analyse eines Sonetts von Shakespeare im Plenum. Schriftliche Hausarbeit zum Seminarthema.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die drei o.g. Bedingungen müssen erfüllt sein, damit eine positive Beurteilung möglich ist. Die im Seminar erarbeiteten Fragestellungen und deren theoretische Grundlagen müssen in den selbstständig erarbeiteten Aufgaben (Plenumsvortrag, Arbeitsaufgaben) erkennbar reflektiert werden. Je komplexer die eigene Auseinandersetzung mit der jeweils gestellten Aufgabe ausfällt, desto besser wird die Bewertung ausfallen. Positive Kriterien sind des weiteren: die Einbeziehung der einschlägigen Forschung zu den Gedichten und ihren Übersetzungen; die Eigenständigkeit der jeweils erarbeiteten Analysen; die Komplexität der sprachlichen Darstellung.

Prüfungsstoff

Die Sonette Shakespeares, die Geschichte ihrer Analyse und Übersetzung; aktuelle theoretische Ansätze zur Übersetzungsanalyse, zum rewriting, zu Transmedialität und zu translationalem Schreiben.

Literatur

The Sonnets. Translating and Rewriting Shakespeare. Ed. Sharmila Cohen, Paul Legault. New York: Telephone Books 2012

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MA M1

Letzte Änderung: So 12.09.2021 12:08