Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

135815 SE MA-Seminar: (Post-)pandemische Weltentwürfe in Literatur und Film (2020W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 14 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 12.10. 17:00 - 20:15 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 09.11. 17:00 - 20:15 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 23.11. 17:00 - 20:15 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 07.12. 17:00 - 20:15 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 11.01. 17:00 - 20:15 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 25.01. 17:00 - 20:15 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel des Seminars ist die Vermittlung grundlegender Kenntnisse der Verbindung zwischen Literatur und anderen Formen der kulturellen und medialen Artikulation. Die LV wird sich auf literarische und filmische Weltentwürfe konzentrieren mit einem besonderen Fokus auf Übersetzungs- und Intermedialitätsfragen.
Diese LV versteht sich als Einführung in das Genre der Dystopie. Dabei werden Werke besprochen, die post-pandemische Imaginationen elaborieren, übersetzen, inszenieren. Insbesondere wird das Seminar in folgende Themenbereiche einführen:
- Die Funktion der Immunität (immunitas) bzw. der Ansteckung/Kontamination in den Narrativen der Seuche
- Die räumliche Dimension der post-pandemischen Weltentwürfe
- Die kulturpolitische Relevanz der Endzeitvisionen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Erwartet werden regelmäßige Anwesenheit, aktive Teilnahme durch Beteiligung an den Diskussionen sowie durch die Übernahme von Referaten und eine abschließende schriftliche Hausarbeit. Ein genauer Semesterplan wird bei der ersten Sitzung zur Verfügung gestellt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Regelmäßige Anwesenheit, aktive Teilnahme und Referat. Die Benotung erfolgt auf der Basis eines Referats, das zu einer Hausarbeit ausgearbeitet wird, sowie der aktiven Mitarbeit während des Semesters.

Prüfungsstoff

Literatur

Wird zu Beginn des Seminars bekannt gegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MA M1

Letzte Änderung: Do 05.11.2020 18:09