Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

140002 VU Diskursive Theologie II (kalam) (2019W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Samstag 23.11. 15:00 - 20:00 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Sonntag 24.11. 09:45 - 14:45 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Samstag 14.12. 15:00 - 20:00 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Sonntag 15.12. 09:45 - 14:45 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele:
Die Studierenden können am Ende der Veranstaltung die wichtigen klassischen islamischen Kalām-Schulen anhand ihrer Grundfragen, zentralen Konzepte und Methoden differenziert betrachten.
Inhalt:
Die Vorlesung bietet eine historisch-systematische Einführung in die Kalāmwissenschaft. Dafür wird einerseits der geistesgeschichtliche Zusammenhang, ihre Genese und Entwicklung thematisiert. Dabei werden sowohl die politischen und sozialen Rahmenbedingungen als auch der interreligiöse Kontext ihrer Entfaltung dargestellt. Andererseits wird die inhaltliche Formierung dieser Wissenschaft und ihrer Methoden am Beispiel der unterschiedlichen Kalām-Schulen dargelegt. Hierbei werden zuerst die theologischen Positionen der frühen Kalām-Ansätze der Murǧiʾa , Qadarīya, Ǧabrīya erklärt und ihr Einfluss auf die späteren Schulen gezeigt. Anschließend wird die Entstehungs- und Etablierungsgeschichte der bedeutenden theologischen Schulen der Muʿtazila, Ašʿariyya, Māturīdiyya dargestellt und analysiert sowie ihre Interaktion und Wechselwirkung mit den schiitischen theologischen Positionen der Imāmīya und Zaidīya untersucht.
Methode:
Vortrag/Textlektüre/Diskussionen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Teilleistung 1: Mitarbeit und Vorbereitung der Lesetexte
Teilleistung 2: Schriftliche Arbeit (Details dazu in der VU)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Van Ess Josef: Theologie und Gesellschaft im 2. und 3. Jahrhundert Hidschra: Theologie und Gesellschaft im 2. und 3. Jahrhundert Hidschra, in 6 Bdn., De Gruyter 1993

Karimi, A. M.: Hingabe. Grundfragen der systematisch-islamischen Theologie. Reihe: Rombach Wissenschaften. Freiburg 2015.

Nagel, T.: Geschichte der islamischen Theologie. Von Mohammed bis zur Gegenwart, 1994.

Berger, L.: Islamische Theologie, 2010.

Jahrbuch für islamischen Theologie und Religionspädagogik. 1. Band, 1. Jahrgang. Hg. v. Milad Karimi/Mouhanad Khorchide. Freiburg 2012.

Dziri Amir (Hrsg.): Gottesvorstellungen im Islam. Zur Dialektik von Transzendenz und Immanenz. Freiburg 2013

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

PM 03.3A

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20