Universität Wien FIND

140019 VO Der Sudan im 19. Jahrhundert: (2017W)

hegemoniale Bestrebungen, europäischer Kolonialismus und die "Entdeckung" Afrikas

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 05.10. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Donnerstag 12.10. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Donnerstag 19.10. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Donnerstag 09.11. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Donnerstag 16.11. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Donnerstag 30.11. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Donnerstag 07.12. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Donnerstag 14.12. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Donnerstag 11.01. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Donnerstag 18.01. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Donnerstag 25.01. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Spezialvorlesung zur Geschichte des Sudan im 19. Jahrhundert. Behandelt werden u.a. folgende Themenkomplexe: Vorgeschichte und Ablauf der ägyptischen Eroberung des Gebietes (1820/21), Etablierung und Ausdehnung der ägyptischen Herrschaft (Administration, Sklavenproblematik, Handel und Monopole etc.), Reisende und Erforschungsgeschichte, katholische Mission und Konsulatswesen, europäische koloniale Intentionen, Verhältnisse im südlichen und westlichen Sudan, der Mahdiaufstand (1881-98), die anglo-ägyptische Eroberung sowie die Einrichtung des Kondominiums. Nebst der Darstellung der politischen Geschichte wird auch Augenmerk auf die Stellung des Sudan im nordostafrikanischen Kontext gelegt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Essay zu einer Fragestellung aus dem Vorlesungsstoff im Umfang von 10.000 Zeichen (ohne Leerzeichen) oder mündliche Prüfung, bei der neben Überblickswissen die Auseinandersetzung mit einem frei zu wählenden Schwerpunkt erforderlich ist.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Überblickswissen sowie Auseinandersetzung mit einem frei zu wählenden Spezialgebiet aus dem Vorlesungsstoff.

Prüfungsstoff

Literatur

Literaturlisten und Karten werden vom Vortragenden elektronisch zur Verfügung gestellt. Die Kenntnis einer Fremdsprache (Englisch, Französisch, ...) ist erforderlich.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

SAG.VO.1, SAG.VO.2, GA.VO.1, GA.VO.2
MA Globalgeschichte,Vertiefung 1 oder 2
MA Geschichte (PM4): Globalgeschichte

Letzte Änderung: Mi 11.10.2017 11:09