Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

140033 FS FM1 - Forschungsseminar (Teil 1) - Forschungsdesign (2017W)

Globalität und Internationalisierung in Wien ein Feld für Aktionsforschung und transformative Lernprozesse

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 17.10. 15:00 - 18:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Dienstag 31.10. 15:00 - 18:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Dienstag 14.11. 15:00 - 18:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Dienstag 28.11. 15:00 - 18:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Dienstag 12.12. 15:00 - 18:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Dienstag 16.01. 15:00 - 18:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Dienstag 30.01. 15:00 - 18:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

‘Wien ist eine Weltstadt’. Was bedeutet diese gerne zitierte Feststellung im Kontext von Studierenden der Internationalen Entwicklung?
Wie global und international ist Wien, welche transnationale Entwicklung ist feststellbar?
Wo und wie ist Wien in Globalität eingebettet?
Migration in Wien- historisch, aktuell.
Ist alles Globale auch lokal, anders formuliert: glokal?
Soziale, kulturelle, religiöse, sprachliche Vielfalt
Wie erlebe/ erfahre/ reflektiere ich es als Student oder Studentin?
Welche Forschungs-und Lernfelder eröffnen sich durch solche Fragen?
Das Seminar befasst sich mit den konzeptionellen Zugängen, Ausprägungen und Perspektiven von transformativen Forschungs- und Lernprozessen im Zusammenhang mit diesen Fragestellungen, insbesondere in non-formalen und informellen Bereichen.
Für den Bereich der Bildung bedeutet es die Beschäftigung mit Konzepten zu Globalem Lernen, Global Citizenship Education und Interkultureller Bildung in jeweiliger Wahrnehmung von, Auseinandersetzung mit und Handeln in der Welt. Im Bereich der Forschung geht es qualitative Methoden zur Erschließung von und Erfahrungs- und Spannungsfeldern in der Praxis eines internationalen Wiens.

Ziele sind die Auseinandersetzung mit und Reflexion von Globalität und Internationalisierung, die Erkundung von Bildungszugängen in Theorie und Praxis sowie die Erforschung von Glokalität in Wien.
Folgende Methoden kommen vorrangig zur Anwendung:
Analyse und Diskussion der Begrifflichkeiten
Befassung mit den dem Forschungsgegenstand zu Grunde liegenden Theorien Beispielhafte Erforschung des globalen Wiens
Ausloten von qualitativen Forschungsmethodologien, Ausarbeitung von Forschungsdesigns, Durchführung einer Forschung (Einzelarbeiten, Paararbeiten, Kleingruppenarbeiten)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab


Forschungsplanung und Forschungsarbeit mit Präsentationen im Seminar
Durchgängige Teilnahme am Seminar (geblockt 14tägig)
Ausarbeitung eines Forschungsdesigns

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

FM1

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:42