Universität Wien FIND

140042 FS FM1 - Forschungsseminar (Teil 1) - Forschungsdesign (2017W)

Ökonomie der Unterdrückten

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 10.10. 14:00 - 17:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05
Dienstag 24.10. 14:00 - 17:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05
Dienstag 07.11. 14:00 - 17:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05
Dienstag 21.11. 14:00 - 17:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05
Dienstag 05.12. 14:00 - 17:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05
Dienstag 09.01. 14:00 - 17:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05
Dienstag 23.01. 14:00 - 17:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel: Erstellung eines Forschungsdesigns im Rahmen des gemeinsamen Forschungsschwerpunktes (eventuell Publikationsmöglichkeit im 2. Teil des SE?)
• Forschungsfrage(n)
• Methode(n)
• Materialkorpus

Inhalte:
Die Inhalte in diesem Seminar sollen Anregung zum Verfassen einer interessanten Seminararbeit sein, in der mit den geübten Methoden gearbeitet wird:

In diesem Seminar soll mittels kritischer Reflexion aus feministischer, materialistischer, ökologischer und dekolonialer Perspektiven überlegt werden, welche Rolle wirtschaftswissenschaftliche Methoden und die Paradigmen der Ökonomie als Disziplin für widerständige Diskurse und Kämpfe einnehmen kann.

Im Rahmen der LV soll Gelegenheit sein, sich Methoden und Denkweisen der Masterdisziplin anzueignen, sie zu hinterfragen und zu ver-fremden. Ein interdisziplinärer Ansatz ermöglicht es, quantitative mit qualitativen Zugängen zu verbinden und auch Methoden aus den Bereichen Geographie, Gender und Queer Studies bzw. feministische Ökonomie, Soziologie und anderer Sozialwissenschaften einzusetzen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Teilnahme am FS, Ausarbeitung von Übungsmaterialien, Abgabe des Forschungsdesigns

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Fähigkeitenportfolio:
Im Rahmen des 1. Teils des FS sollen folgende Fähigkeiten erworben, ausgebaut oder geübt werden, die im 2. Teil des FS im Verfassen einer Seminararbeit angewandt werden sollen:
• Teamarbeit in der Forschung
• Entwicklung eines Forschungsschwerpunktes
• Grundkonzepte von Mikro- und Makroökonomie in der Entwicklungsökonomie
• Befähigung zum produktiven Einsatz quantitativer Forschungsmethoden:
• Statistische Datenauswerten von quantitativen Daten aus selbsterstellten (Übungs)datensätzen und makroökonomischen Zeitreihen
• Visuelle Repräsentation von Daten mittels Diagrammen und in Datenlandkarten
(Excel, möglich sind auch SPSS, GIS Software)
• Dateninterpretation und Auswertung
• Diskutieren und Argumentieren ökonomischer Fragestellungen mit Unterstützung durch selbst erzeugte Datengrundlagen
• Auseinandersetzung mit Fallbeispielen quantitativer ökonomischer Forschung
• Verstehen und Reflektieren ökonomischer Argumentationen in Grundlagentexten
• Reflexion des eigenen Forschungsprozesses

Vorwissen ist willkommen, wird aber nicht in allen Bereichen vorausgesetzt!

Prüfungsstoff

Literatur

Literatur zur LV ist auf Moodle zugänglich.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

FM1

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:42