Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

140054 UE Die materielle Kultur Mesopotamiens: Archäologisches Praktikum (2013W)

Lehrgrabung in Tell Abu Kharaz

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Voraussetzungen: für Studierende des BA-Neu ab dem WS 2011/12: STEOP, für Studierende des BA-Alt: STEP-Modul OR-1, STEP-Modul OR-2/AO-1 und AO-6.

Lehrgrabung von 1.10. bis 15.10.2013
Anmeldung per Mail bis 15.07.2013 an gebhard.selz@univie.ac.at

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Zuge der Neuaufnahmen der Grabungen auf Tell Abu al-Kharaz (seit 2008) bietet sich die Gelegenheit für österreichische Studenten, in Jordanien (Ausgrabungsleiter Prof. DDr. Peter M. Fischer, Assistent Mag. Rainer Feldbacher), daran teilzunehmen und in die Ausbildung zu integrieren. Tell Abu al-Kharaz stellt einen für die nahöstliche Archäologie sehr bedeutenden Ort dar, der über 5 Jahrtausende beinahe durchgehend besiedelt war. Der Befund (materieller wie auch struktureller Art) weist auf eine (durch stabile lokale Landwirtschaft und Herdenhaltung, deren Überproduktion zusätzlich den Handel mit Ägypten, Zypern, Syrien und Griechenland erlaubte) großteils sehr reiche Besiedlung hin, offenbart jedoch in weiterer Folge auch die gesellschaftlichen Veränderungen, die Kulturen treffen können. Hauptaugenmerk soll auf die Eisenzeit geworfen werden. Die im Zuge früherer Kampagnen teilweise schon freigelegte Stadtmauer der Eisenzeit I beweist die Notwendigkeit eines Verteidigungssystems während dieser Epoche, wogegen in der Eisenzeit II offensichtlich teilweise der Weg zum handel wieder erschlossen war, wie reichere Häuse r(auch mit wiederum importierten Waren ausgestattet) beweisen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Bewertet werden die Studenten
1. anhand der Mitarbeit (nicht unwesentlich sind dabei Interesse, Teamfähigkeit, Einsatz) vort Ort,
2. mit abschließenden mündlichen Prüfungsfragen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Nicht nur die Untersuchungen vor Ort sind relevant für die praktische Anwendung, sondern die Studenten werden auch in die nach sich ziehenden Arbeiten (u.a. Bilddatenbanken, welche das Fundmaterial aktualisieren, für eine übersichtliche Statistik sorgen und das ganze Ausmaß der überregionalen Kontakte aufzeiten sollen) letztendlich involviert. Wichtig ist dieses Grabungspraktikum im universitären Bereich auch aufgrund seiner interdisziplinären Ausbildungsmöglichkeiten in den Fachbereichen Altes Testament, Alte Geschichte, Archäologie, Orientalistik sowie Ur- und Frühgeschichte, das u.a. die Zielsetzung besserer Kooperation zwischen den Fakultäten zur Folge haben soll. Die Studenten werden mit essentiellen Fragen wie Chronologie, Kultur- und Informationsaustausch, Zuordnung und Quantifizierung der zu erwartenden Keramik, und weitere für die Grabung wesentlichen Punkte (teilweise in Englisch) vorbereitet und eingeschult. Außerdem sollte den Studenten die Wichtigkeit internationaler Zusammenarbeit näher gebracht und Kontakte zu anderen internationalen Forschungsstätten aufgenommen werden.

Prüfungsstoff

Siehe LV-Ziele.

Literatur

Fischer, P.M., "Tell Abu al-Kharaz. The Swedish Jordan Expedition 1989. First season preliminary report from trial soundings", in Annual of the Department of Antiquities of Jordan, XXXV, Amman 1991, 67-104.
Fischer, P.M., Tell Abu al-Kharaz, Jordan Valley, and Cyprus: A Study of Bronze Age Interactions, Cypriote Archaeology in Göteborg. Papers presented at a symposium on Cypriote Archaeology Held in Göteborg 20 May 1998, ed. K.H. Niklasson. Jonsered 1999, 41-63.
Fischer, P.M., A Synthesis of Ten Campaigns at Tell Abu al-Kharaz, Jordan Valley: The Early, Middle, Late Bronze and Iron Ages. Proceedings of the First International Congress on teh Archaeology of the Ancient Near East ICAANE. Rome, May 18th-23rd 1998, Rome 2000, 447-470.
Fischer, P.M. (ed.), The Chronology of the Jordan Valley during the Middle and Late Brone Ages: Pella, Tell Abu al-Kharaz and Tell Deir Alla, contribution by S. Bourke, P.M. Fischer and G. van der Kooij. Austrian Academy of Sciences Press. Vienna 2006. Fischer, P.M., Tell Abu al-Kharaz in the Jordan Vallex. Volume II: The Middle and Late Bronze Ages (Contributions to the Chronology of the Eastern Mediterranean XI. Denkschriften der Gesamtakademie XXXIX), Wien 2006.
Tell Abu al-Kharaz in the Jordan Valley. Volume I: The Early Bronze Age. Wien 2008.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

AO-10/2, MA-AO

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:34