Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

140059 SK Fulfulde: Grammatik 4 (2013S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 19.03. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 09.04. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 16.04. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 23.04. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 30.04. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 07.05. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 14.05. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 28.05. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 04.06. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 11.06. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 18.06. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 25.06. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Um der geographischen Ausdehnung des Fulfulde gerecht zu werden (dies Sprache wird in 18 Ländern Westafrikas gesprochen, ist in sechs Ländern Nationalsprache) werden in den Fortgeschrittenenkursen alle Dialekte des Fulsprachgebietes Berücksichtigung finden, wobei die Schwerpunkte jeweils an den Bedürfnissen der Studierenden angepasst werden können.
Schwerpunkte im vierten Semester sind der komplexe Satzbau und stilistische Feinheiten im Ful.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

die Mitarbeit während des Semesters wird bewertet, eine schriftliche Prüfung erfolgt am Ende des Semesters.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ausdrucksfähigkeit der Studierenden und das Verstehen komplexerer Texte.

Prüfungsstoff

Interaktive Vorträge, Text-Besprechungen, Auseinandersetzung mit kulturellen Details.

Literatur

unterschiedliches Text- und Filmmaterial, wird jeweils vor der Stunde zur Verfügung gestellt
z.B. DNAFLA Publikationen wie etwa:
Tarawore Boori Ali: Jannde needi. DNAFLA Bamako 1999
oder Texte aus Zeitschriften und Internetseiten

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

SB2A2

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:34