Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

140069 SE+UE M5: Islamische Fachdidaktik an höheren Schulen (2019W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 02.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Mittwoch 09.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Mittwoch 16.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Mittwoch 23.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Mittwoch 30.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Mittwoch 06.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Mittwoch 13.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Mittwoch 20.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Mittwoch 27.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Mittwoch 04.12. 18:30 - 20:00 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Mittwoch 11.12. 18:30 - 20:00 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Mittwoch 08.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Mittwoch 15.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Mittwoch 29.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele, Inhalte:
Warum und wozu Fachdidaktik in Religion? Religionspädagogisches Grundwissen zu Zielen, Inhalten, Methoden und Medien religiöser Bildung. Kritische Reflexionskompetenz.
Die Studierenden erlangen

-ein reflektiertes Verständnis davon, was der Religionsunterricht in der Schule leisten kann und soll
-ein reflektiertes Verständnis davon, welche didaktischen und fachlichen Anforderungen der kompetenzorientierte Religionsunterricht an Lehrerinnen und Lehrer stellt
-die Kenntnis fachdidaktischer Konzepte und bestimmter Unterrichtsmethoden, die für den Religionsunterricht von Relevanz sind
-die didaktische Kompetenz, die Unterrichtsstunden dem vorgegebenen Unterrichtssetting entsprechend methodisch wie inhaltlich operabel und sinnvoll zu planen.
-Gemeinsame Reflexion und Diskussion fachdidaktischer Konzepte
-Kennenlernen kreativer und abwechslungsreicher Unterrichtsmethoden, die in der LV selbst erprobt werden können.
-Sich selbst in der Rolle der Lehrperson erleben und kritisch reflektieren.
-Durch die Feedbackprozesse der KollegInnen konstruktive Verbesserungsvorschläge aufnehmen und die eigene Unterrichtskompetenz entfalten.
-Arbeitserleichterung in der zukünftigen Unterrichtstätigkeit durch den Austausch brauchbarer, gut umsetzbarer Stundenbilder.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

-Anwesenheit- max. zwei Mal fehlen
-Aktive Mitarbeit in der Lehrveranstaltung
-Erstellen, Präsentieren einer Unterrichtssequenz (Abhalten der Präsentation in Form einer simulierten Unterrichtseinheit)
-Unterrichtsentwurf als Seminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Durchführen der Unterrichtssimulation (Präsentation der Unterrichtssequenz in der LV)
- Termingerechte Abgabe der Seminararbeit
- Anwesenheit (maximal zwei Fehleinheiten)

Für eine positive Note müssen alle beschriebenen Bereiche erfüllt werden.

Prüfungsstoff

Literatur

Martin Rothgangel/Gottfried Adam/Rainer Lachmann (2014) Religionspädagogisches Kompendium, 8. Auflage. Göttingen
Weitere Literaturhinweise im Moodle- Plattform

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M5

Letzte Änderung: Mo 23.09.2019 00:05