Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

140071 VO Geschichte Nordostafrikas 1 (2009W)

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 13.10. 10:00 - 11:30 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Dienstag 20.10. 10:00 - 11:30 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Dienstag 27.10. 10:00 - 11:30 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Dienstag 03.11. 10:00 - 11:30 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Dienstag 10.11. 10:00 - 11:30 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Dienstag 17.11. 10:00 - 11:30 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Dienstag 24.11. 10:00 - 11:30 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Dienstag 01.12. 10:00 - 11:30 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Dienstag 15.12. 10:00 - 11:30 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Dienstag 12.01. 10:00 - 11:30 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Dienstag 19.01. 10:00 - 11:30 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Dienstag 26.01. 10:00 - 11:30 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Überblicksvorlesung und Teil 1 eines zweisemestrigen Zyklus, in dem die Geschichte des Sudan von der Prähistorie bis zur Gegenwart behandelt wird. Behandelt werden die lithischen Perioden, A-, C- und Kerma-Kultur, die Kolonialzeit während des ägyptischen Neuen Reiches sowie das Reich von Napata und Meroe (ca. 900 v. - 350 n. Chr.). Im Vordergrund steht die Vermittlung eines historischen Überblicks, gleichzeitig wird auch Augenmerk auf die Stellung der sudanesischen Kulturen im nordostafrikanischen Raum und ihre Beziehungen zu Ägypten sowie der mediterranen Welt gelegt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Essay zu einer Fragestellung aus dem Vorlesungsstoff im Umfang von 10.000 Zeichen (ohne Leerzeichen) oder eine mündliche Prüfung, bei der nebst Überblickswissen die Auseinandersetzung mit einem frei zu wählenden Spezialgebiet erforderlich ist.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung verfügen die Studierenden über grundlegendes Wissen zur vorislamischen Geschichte des Sudan, indigenen Gesellschaften sowie deren Interaktionen mit Ägypten, dem subsaharanischen Afrika und den jeweils zeitgenössischen Kulturen des Mittelmeerraums.

Prüfungsstoff

Vortrag, ergänzt durch Powerpoint-Präsentationen. Trotz des gedrängten Programms ist Raum für Exkurse bzw. Diskussionen gegeben.

Literatur

Literaturlisten, Karten usw. werden vom Vortragenden elektronisch zur Verfügung gestellt. Die Kenntnis einer Fremdsprache (Englisch, Französisch, ...) ist für das Literaturstudium erforderlich.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

SAG (GA.1. )

Letzte Änderung: Do 29.10.2020 00:21