Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

140092 SE Geschichtsbild Afrikas: Suche nach Konzepten (2006W)

Geschichtsbild Afrikas: die Suche nach Konzepten für selbstbestimmte Entwicklung eines Kontinents

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Mi 15:00-17:00 Inst. f. Afrikanistik, SR 1
Beginn: 4.10.2006

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Einführung: Historische und kulturelle Dimensionen afrikanischer Geistesgeschichte im Spannungsfeld von afrikanischer Tradition und europäischem Einfluss; Methodiken der Untersuchung des Gegenstandes; Blick auf die führenden VertreterInnen der Ideen; eingehende Information über Quellen/Spezialliteratur; Entscheidung über Titel und Inhalt der von den TeilnehmerInnen gewählten Thematiken

Inhaltliche Schwerpunkte: Seit der Mitte des 19.Jhdts. erfuhren (im Kontext von Inhalten und Folgen von afrikanisch-abolitionistischen Konzepten in den Amerikas sowie durch emanzipatorische arabisch-islamische Einflüsse) Ideen über eine indigen bestimmte Perspektive für Afrika (besonders ausgeprägt im Westen, Süden und Norden des Kontinents) inhaltliches Profil und zunehmende Verbreitung in intellektuellen Kreisen, was danach im 20.Jhdt. für antikolonialemanzipatorische Bewegungen zur geistigen Kraft politischen Wirkens werden sollte. Als "kultureller Nationalismus", "Proto-Nationalismus"(oder etwa in den Vergleich zum italienischen "Risorgimento" gesetzt) wurde dies in der Forschung seit der zweiten Hälfte des 20.Jhdts.zum wissenschaftlichen Diskurs gebracht. Der Inhalt orientiert in säkularen wie religiösen Reformprojekten auf eine Synthese eigener Wertesysteme und Inhalten europäischer Erfahrungen für eine selbstbestimmte Entwicklung und auf diese Weise die grundlegende Erneuerung ihrer Gesellschaften. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen Schwerpunkte wie historische Situation in den betreffenden Räumen und deren gesellschaftliche und kulturgeschichtliche Situation; Persönlichkeitsstrukturen und geistige Quellen führender Vertreter; Inhalte und Ziele von Konzepten in deren Substanz und Kraft an Wirksamkeit; Elemente einer Weiterführung im modernen Nationalismus des 20.Jhdts.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Leistungsbewertung: Erarbeitung der Fragestellung, Erfassung von Quellen und Literatur zur Wissenschaftlichen Auswertung; aktive Beteiligung am Diskurs über sämtliche zur Behandlung gestellte Themenkomplexe; Vortrag zum Inhalt des gewählten Themas sowie Ausarbeitung und Vorlage einer Seminar-Schrift.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

GA.3., (B.3.); P2 (D530)

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:51