Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

140123 UE P II - PR1 - PFA Die Umsetzung wissenschaftlicher Arbeit in den entwicklungspolitischen Arbeitsall (2012W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 19.10. 09:00 - 12:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Freitag 09.11. 09:00 - 12:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Freitag 23.11. 09:00 - 12:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Freitag 07.12. 09:00 - 16:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Freitag 14.12. 09:00 - 16:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im ersten Teil der Übung werden zusammen mit den Studierenden aktuelle Themen und Herausforderungen der Entwicklungspolitik und- zusammenarbeit wissenschaftlich erarbeitet. Insbesondere die neue Entwicklungsarchitektur steht hierbei im Zentrum des Interesses. Die Studierenden werden sich mit den veränderten Rahmenbedingungen für Entwicklungspolitik und Entwicklungszusammenarbeit auseinandersetzen, d.h. neuen Gebern und Geberkonstellationen, der zunehmenden multilateralen Orientierung oder der Forderung nach mehr Politikkohärenz. Im zweiten Teil der Veranstaltung (dem geblockten) wird auf Grundlage der wissenschaftlichen Arbeiten und Themen diskutiert welche Anforderungen im entwicklungspolitischen Arbeitsalltag an wissenschaftliche Arbeiten und Texte gestellt werden und wie sich die Arbeitsweisen unterscheiden. Im Rahmen von Übungen lernen die Studierende nicht nur die unterschiedlichen Formate, Texte und Formen der Präsentation kennen, die im entwicklungspolitischen Arbeitsalltag relevant sind, sondern sie sollen diese selbst erarbeiten und vorstellen. Diese Übung wird von einer Praktikerin und Wissenschaftlerin gemeinsam durchgeführt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Teilnahme und schriftliche Ausarbeitung der Übungen bzw. Präsentationen

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel der Veranstaltung ist es den Studierenden zu vermitteln, dass Wissenschaft und Entwicklungszusammenarbeit aufgrund der unterschiedlichen Rationalitäten, Zeithorizonte, Erfolgsmaßstäbe, aber auch der unterschiedlichen Sprachen unterschiedliche Anforderungen stellen an Texte, Präsentationen und Informationen. Wie mit diesen durchaus produktiv umgegangen werden kann soll durch die inhaltliche Auseinandersetzung mit den Themen vor allem aber durch die praktischen Übungen vermittelt werden.

Prüfungsstoff

Gruppenarbeit, Übungen und Präsentationen

Literatur

Faust, Jörg und Dirk Messner 2007: Organisational Challenges for an Effective Aid Architecture, Discussion Paper 20, Bonn: Deutsches Institut für Entwicklungspolitik

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

PR1, P II

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:51