Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

140141 BA Philologische Analyse ausgewählter Passagen aus dem Ratnagotravibhaga (Sanskrit und Tibetisch) (2013S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Diese LV kann nur gemeinsam mit LV Nr. 140503 besucht und absolviert werden.

Details

max. 36 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 05.03. 11:45 - 12:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Dienstag 12.03. 11:45 - 12:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Dienstag 19.03. 11:45 - 12:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Dienstag 09.04. 11:45 - 12:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Dienstag 16.04. 11:45 - 12:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Dienstag 23.04. 11:45 - 12:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Dienstag 30.04. 11:45 - 12:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Dienstag 07.05. 11:45 - 12:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Dienstag 14.05. 11:45 - 12:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Dienstag 28.05. 11:45 - 12:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Dienstag 04.06. 11:45 - 12:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Dienstag 11.06. 11:45 - 12:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Dienstag 18.06. 11:45 - 12:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Dienstag 25.06. 11:45 - 12:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Abhängig von der Reihenfolge der übernommenen Referatsthemen werden wir in der ersten Stunde der LV (Di, 05.03.13) festlegen, welche Verse des Ratnagotravibhaga vor dem Hintergrund seiner Vyakhya analysiert werden. In Ermangelung einer besseren Ausgabe werden wir die editio princeps von Edward Johnston unter Berücksichtigung der ausführlichen Besprechungsaufsätzen von de Jong 1979 und Schmithausen 1971 benutzen. Die Edition der tibetischen Übersetzung besorgte in vorbildlicher Weise Zuiho Nakamura. Es wird zweisprachig (Sanskrit und Tibetisch) gelesen, so dass auch Studierende ohne Sanskritkenntnisse erfolgreich teilnehmen können.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Literatur:

de Jong, Jan W 1979 "Review of Takasaki 1966" (see below). Buddhist Studies by J. W. de Jong, 563-82. Hrsg. von Gregory Schopen. Berkeley: Asian Humanities Press.
Johnston, Edward H. (ed.) 1950 Ratnagotravibhaga Mahayanottaratantrashastra. Patna: The Bihar Research Society.
Nakamura, Zuiho 1967 Zowa-taiyaku Kukyoichijohoshoron-kenkyu (Die tibetische Version des Mahayanottara-tantrashastra, ediert und ins Japanische übersetzt). Tokyo: Suzuki Gakujutsu Zaidan, 1967.
Schmithausen, Lambert 1971 "Philologische Bemerkungen zum Ratnagotravibhâga." Wiener Zeitschrift für die Kunde Südasiens 15 (1971), 123-77.
Takasaki, Jikido 1966 A Study on the Ratnagotravibhaga (Uttaratantra) Being a Treatise on the Tathagata-garbha Theory of Mahayana Buddhism (Rome Oriental Series 33). Roma: Istituto Italiano per il Medio ed Estremo Oriente, 1966.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA18 (A)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:34