Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

140152 VO Schwerpunktvorlesung Rohstoffe und Entwicklung (2018S)

Aktuelle Auseinandersetzungen im historischen Kontext

NR

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 13.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Dienstag 20.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Dienstag 10.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Dienstag 17.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Dienstag 24.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Dienstag 08.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Dienstag 15.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Dienstag 29.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Dienstag 05.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Dienstag 12.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03
Dienstag 19.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal C2 UniCampus Hof 2 2G-K1-03

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Rohstoffe sind knapp und umkämpft. Ihre Verfügbarkeit prägt Entwicklungsprozesse und Lebensweisen in Nord und Süd. Ihr Preis ist heftigen Schwankungen unterworfen. In den letzten Jahren erlebten wir einen ausgeprägten Boom vieler Rohstoffe auf den eine tiefe Krise folgte. Ziel der Vorlesung ist es, den aktuellen Stand der Forschungz um Thema differenziert abzubilden und mittels einer interdisziplinären Vortragsreihe die unterschiedlichen Dimensionen der Rohstofforientierung zu diskutieren. AlsGrundlage dient dabei der HSK-IEBand "Rohstoffe und Entwicklung: Aktuelle Auseinandersetzungen im historischen Kontext" sowie von den Vortragenden selbst bereitgestellte Literatur. Dadurch können die darin aufgeworfenen Fragen nach Zugang, Ausbeutung und Verteilung natürlicher Ressourcen sowie der Einbettung dieser Prozesse in regionale und globale Dynamiken, direkt für die Lehre nutzbar gemacht werden. Konkret werden die Vortragenden diesen Fragestellungen in unterschiedlichen Themenblöcken nachgehen und sowohl im Hinblick auf ihre soziale, ökonomische, ökologische und historische Dimension beleuchten. Nach einem einführenden Abschnitt, der verschiedene historische und theoretische Blickwinkel auf die Interdependenz von rohstoffbasierten Akkumulationsweisen und unterschiedlichen gesellschaftlichen Ebenen aufzeigen wird, folgen jeweils unterschiedlich akzentuierte Vorträge zu aktuellen Problemfeldern im internationalen Kontext und konkreten Länderbeispielen.
Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, regionale Fragestellungen in globale Zusammenhänge einzubetten und den Zusammenhang von Rohstoffen und Herrschaft in unterschiedlichen gesellschaftlichen Dimensionen erkennen zu können. Die bereits vergleichsweise fortgeschrittene Debatte rund um den lateinamerikanischen Extraktivismus wird dabei den Entwicklungen in Afrika und Asien gegenübergestellt, was zusätzlich dafür sorgt, dass ein möglichst breites Spektrum an Themen bearbeitet und kontextualisiert werden kann.
Die Vorlesung ist als Ringvorlesung konzipiert und bietet nach jeweils einstündigen Vorträgen die Möglichkeit, in der verbleibenden Zeit weiterführende Fragen an dieVortragenden zu richten bzw. das behandelte Thema im Plenum zu diskutieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Schriftliche Prüfung

Prüfungsstoff

Literatur

HSK IE 35: Fischer, Karin/Jäger, Johannes/Schmidt, Lukas (2016): Rohstoffe und Entwicklung. Aktuelle Auseinandersetzungen im historischen Kontext

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

IE: VM1 bis VM8; MA Globalgeschichte und Global Studies, Modul Vertiefung 2

Letzte Änderung: Mi 11.07.2018 15:26