Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

140155 KU Demokratisierungsprozesse und politische Systeme in Afrika (2012S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 06.03. 10:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 17.04. 10:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 24.04. 10:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 08.05. 10:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 15.05. 10:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 22.05. 10:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 05.06. 10:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 12.06. 10:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Politische Systeme in Afrika (vorkoloniale politische Systeme, political legacy of colonialism, second liberation); Beiträge verschiedener Aktuere zur Steuerung der Demokratisierungsprozesse (Zivilgesellschaft, Opposition, politische Parteien, Medien, Eliten, Institutionen, Kirchen und religiöse Bewegungen, Befreiungs- und Widerstandsbewegungen u.a.). Rolle der internationalen Gebergemeinschaft im Demokratiediskurs und Analyse der jeweiligen Interessen. Demokratisierung als politische Konditionalität im Rahmen des 'good governance' Diskurses; die Möglichkeiten und Grenzen von internationaler Wahlbeobachtung und Assistenz; Diskussion um alternative Formen zum westlichen Konzept von Demokratie.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Teilnahme und Mitarbeit, Präsentationen verschiender
Themen mit schriftlicher Ausarbeitung, schriftliche Hausübungen, Anwesenheitspflicht.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Lektüre und gemeinsame Diskussion von einführenden Grundlagentexten
(Abgabe schriftlicher Ausarbeitungen zu den jeweiligen Texten);
Einführende Vorträge der LV- Leiterin und Impulsrefererate mit anschließender Diskussion im Plenum; Bildung themenbezogener Diskussionsgruppen. Diskussionsthemen beziehen sich auf ausgewählte Fallbeispiele, um eine transdisziplinäre Vergleichsanalyse zu ermöglichen und die Heterogenität der politischen Systeme in Afrika zu zeigen. Ein genauer Plan der Lehrveranstaltung, Pflichtlektüre und Diskussionsthemen werden in der ersten LV- Einheit bekannt gegeben.

Literatur

Abrahamsen, R. (2000): Disciplining Democracy: Development Discourse and Good
Governance in Africa. London, New York: Zed Books.
Ake, C. (1996): Democracy and Development in Africa. Washington, D.C.: The Brookings Institution.
Bratton, M.; Mattes, R.; Gyimah-Boadi, E. (2005): Public Opinion, Democracy and Market Reform in Africa. Cambridge: Cambridge University Press.
Chazan, N. et al. (1999): Politics and Society in Contemporary Africa. 3rd Edition. Colorado: Lynne Rienner Publishers.
Gyimah Boadi , E. (ed., 2004): Democratic Reform in Africa. The Quality of Progress. Colorado: Lynne Rienner Publishers.
Hyden, G. (2006): African Politics in Comparative Perspective. Cambridge: Cambridge
University Press.
Lindberg, S.I. (ed., 2009): Democratization by Elections. A New Mode of Transition. Baltimore: The Johns Hopkins University Press.
Lindberg, S.I. (2006): Democracy and Elections in Africa. Baltimore: The Johns Hopkins Uni. Press.
Mamdani, M. (1996): Citizen and Subject: Contemporary Africa and the Legacy of Late
Colonialism. Kampala: Fountain Publishers.
O’Donnell, G.; Cullell, J. V. et al. (eds., 2004): The Quality of Democracy. Theory and Applications. Notre Dame: University of Notre Dame Press.
Oyugi, W.; Gitonga, A. (eds., 1987): Democratic Theory and Practice in Africa. Nairobi: East African Educational Publishers.
Schedler, A. (2002a): The Nested Game of Democratisation by Elections. In: International Political Science Review, Vol. 23 (1); pp. 103-122.
Schedler, A. (2002b): Elections Without Democracy: The Menu of Manipulation. In: Journal of Democracy, Vol. 13 (20); pp. 36-50.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

GA.KU.1, (GA.2), T III

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:34