Universität Wien FIND

140176 SE Die Arabische Welt transnational (2018W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 09.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum Arabica UniCampus Hof 4 2D-O1-27
Dienstag 16.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum Arabica UniCampus Hof 4 2D-O1-27
Dienstag 23.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum Arabica UniCampus Hof 4 2D-O1-27
Dienstag 30.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum Arabica UniCampus Hof 4 2D-O1-27
Dienstag 06.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum Arabica UniCampus Hof 4 2D-O1-27
Dienstag 13.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum Arabica UniCampus Hof 4 2D-O1-27
Dienstag 20.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum Arabica UniCampus Hof 4 2D-O1-27
Dienstag 27.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum Arabica UniCampus Hof 4 2D-O1-27
Dienstag 04.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum Arabica UniCampus Hof 4 2D-O1-27
Dienstag 11.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum Arabica UniCampus Hof 4 2D-O1-27
Dienstag 08.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum Arabica UniCampus Hof 4 2D-O1-27
Dienstag 15.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum Arabica UniCampus Hof 4 2D-O1-27
Dienstag 22.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum Arabica UniCampus Hof 4 2D-O1-27
Dienstag 29.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum Arabica UniCampus Hof 4 2D-O1-27

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Dieser Kurs beschäftigt sich mit Migrationsphänomenen im arabischen Raum und nimmt theoretische Ansätze der transnationalen Migrationsforschung als Ausgangspunkt. Begriffe, wie Gender, Flucht, Klasse, Nationalität, Sexualität, rechtlicher Status werden im Konetxt von Migration diskutiert und eine Verbindung zu transnationalen Netzwerken, transnationalen sozialen Räumen und multiplen Zugehörigkeiten hergestellt.
Ziel des Kurses ist es, Studierenden mit den Theorien von transnationaler Migration vertraut zu machen und ihre Schlüsselbegriffe auf Fallstudien im arabischen Raum anzuwenden (z.B. moderne Emigrations- und Diasporapolitiken, transnationale Netzwerke, Arbeitsmigration und Handelsnetzwerke, Diaspora- und Flüchtlingspolitik).
Die Erarbeitung der Inhalte erfolgt durch Gruppenarbeiten, durch Vorträge der Seminarleiterin und ausgewählte Gastvorträge, Diskussionen sowie der eigenständigen Auseinandersetzung mit der Literatur durch Referat und durch die angegebenen Anforderungen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit und Anwesenheit, Referat während des Semesters, Gruppenarbeit, Seminararbeit (10-15 Seiten).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Inhaltliche Teile in Form von Vorlesungen, Gruppenarbeiten, Referate von Studierenden, Seminararbeiten.
Benotung: 40% Mitarbeit und Referat während des Semesters, 60% Seminararbeit.

Prüfungsstoff

Literatur

Brettel, Caroline; Hollifield, James F. 2000. Migration Theory. Talking across Disciplines. In: Migration Theory. Herausgegeben von Caroline Brettel und James Hollifield. New York: Routledge, 1-26.
Chatty, Dawn (Hrsg.). 2010. Displacement and Disposession in the Middle East. New York: Cambridge University Press.
Glick-Schiller, Nina et al. 1995. From Immigrant to Transmigrant: Theorizing Transnational Migration. Anthropological Quarterly 68: 48-63.
Levitt, Peggy; Glick Schiller, Nina. 2004. Transnational Perspectives on Migration: Conceptualizing Simultaneity. Inernational Migration Review 38/3: 1002-1039.
Ribas Mateos, Natalia (Hrsg.). 2016. Migration, mobilities and the Arab Spring: Spaces of refugee flight in the Eastern Mediterranean. Cheltenham, UK: Edward Elgar Publishing.
Seeberger, Peter; Eyadat, Zaid (Hrsgg.) 2013. Migration, Security, and Citizenship in the Middle East: New Perspectives. New York: Palgrave.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

WM-6

Letzte Änderung: Fr 08.02.2019 09:07