Universität Wien FIND

140201 VO Die nationale Unabhängigkeitsbewegung in Indien (2016W)

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 06.10. 14:45 - 16:15 Seminarraum 1 T+B UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Donnerstag 13.10. 14:45 - 16:15 Seminarraum 1 T+B UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Donnerstag 20.10. 14:45 - 16:15 Seminarraum 1 T+B UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Donnerstag 27.10. 14:45 - 16:15 Seminarraum 1 T+B UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Donnerstag 03.11. 14:45 - 16:15 Seminarraum 1 T+B UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Donnerstag 10.11. 14:45 - 16:15 Seminarraum 1 T+B UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Donnerstag 17.11. 14:45 - 16:15 Seminarraum 1 T+B UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Donnerstag 24.11. 14:45 - 16:15 Seminarraum 1 T+B UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Donnerstag 01.12. 14:45 - 16:15 Seminarraum 1 T+B UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Donnerstag 15.12. 14:45 - 16:15 Seminarraum 1 T+B UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Donnerstag 12.01. 14:45 - 16:15 Seminarraum 1 T+B UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Donnerstag 19.01. 14:45 - 16:15 Seminarraum 1 T+B UniCampus Hof 2 2B-O1-25

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Zur Zeit der Gründung des Indian National Congress im Jahr 1885 war das Bestreben nach nationaler Unabhängigkeit noch auf eine kleine Elite beschränkt: die frühen Anführer der Bewegung waren meist wohlhabende, westlich gebildete Personen, die auf den Weg der Verhandlung setzten. In den folgenden Jahrzehnten entwickelte sich jedoch eine dynamische Bewegung, die mit neuen Methoden des Widerstands und durch die geschickte Nutzung der Medien immer mehr Bevölkerungsgruppen mobilisieren konnte und die britischen Kolonialherren mit dem Anspruch auf politische Selbstbestimmung und Souveränität herausforderte.
Die Vorlesung befasst sich mit den historischen Ereignissen und sozialen Kontexten dieser Bewegung und legt besonderes Augenmerk auf die ideengeschichtlichen Hintergründe. Dazu gehören die frühen Formen patriotischer Gesinnung und religiöser Neubestimmung transregionaler Identität (Hindi-Nationalismus, Neohinduismus etc.) wie auch neue Modelle sozialer Gerechtigkeit verschiedener Provenienz. Vor allem wird die Rolle einiger wichtiger Persönlichkeiten zu betrachten sein: Mohandas Karamchand Gandhi, Motilal und Jawaharlal Nehru, B.R. Ambedkar, M.A. Jinnah u.a. waren ungewöhnliche Charaktere, die auf je eigene Weise westliche und südasiatische Ideen neu verknüpften. Ihre Ideale (wie Gewaltlosigkeit, Sozialismus, Marxismus, verfassungsmäßiger Minderheitenschutz, Antisäkularismus etc.) gerieten immer wieder in Konflikt und prägten den politischen Prozess, dessen Konsequenzen bis heute wirksam sind.

Themen:

• Einführung

• Proto-Nationalismus

• Neohinduismus und religiöser Nationalismus

• "Crown Rule"

• Die Partei des "Indian National Congress"

• Gandhi und die nationale Mobilisierung

• Nicht-Zusammenarbeit und ziviler Ungehorsam

• Ambedkar und die Dalit

• Jinnah und die Frage des Muslim-Staates

• Der Zweite Weltkrieg

• Die Teilung Indiens

• Verfassungsfragen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Klausur.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Literaturauswahl:
Bose, Sugata, and Ayesha Jalal. 1998. Modern South Asia: history, culture, political economy. London, New York: Routledge.
Brown, Judith. 1972. Gandhi's rise to power: Indian politics, 1915-1922. Cambridge: Cambridge University Press.
Brown, Judith. 1999. Nehru. Profiles in Power. Harlow: Longman.
Copland, Ian. 1997. The princes of India in the endgame of empire, 1917-1947. Cambridge: Cambridge University Press.
Jaffrelot, Christophe. 1996. The Hindu nationalist movement in Indian politics. New York: Columbia University Press.
Jaffrelot, Christophe. 2005. Dr. Ambedkar and untouchability: Analysing and fighting caste. London: Hurst.
Mann, Michael. 2005. Geschichte Indiens: Vom 18. bis zum 21. Jahrhundert. Paderborn, München, Wien, Zürich: Schöningh.
Mann, Michael. 2014. South Asia's modern history: thematic perspectives. London: Routledge.
Masselos, Jim. 2005. Indian nationalism: a history. New Delhi: New Dawn Press.
Metcalf, Barbara Daly, and Thomas Metcalf. 2002. A concise history of India. Cambridge: Cambridge University Press.
Metcalf, Thomas R. 1994. Ideologies of the Raj. New Cambridge History of India series. Cambridge: Cambridge University Press.
Pandey, Gyanendra. 2001. Remembering partition: violence, nationalism and history in India. Cambridge: Cambridge University Press.
Rothermund, Dietmar. 1965. Die politische Willensbildung in Indien, 1900-1960. Wiesbaden: Harrassowitz.
Rothermund, Dietmar. 1997. Mahatma Gandhi: Eine politische Biographie, 2. edition. München: Beck.
Wolpert, Stanley A. 1985. Jinnah of Pakistan, 1. Indian impr. edition. Delhi u.a.: Oxford Univ. Press.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA9, MAK2, IMAK2, EC2/2

Letzte Änderung: Mi 15.03.2017 16:48