Universität Wien FIND

140218 VO Am Schnittpunkt der Kontinente: (2019W)

Die frühe Geschichte Äthiopiens und das Königreich von Aksum

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 07.10. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Montag 21.10. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Montag 28.10. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Montag 04.11. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Montag 11.11. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Montag 18.11. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Montag 25.11. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Montag 02.12. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Montag 09.12. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Montag 16.12. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Montag 13.01. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Montag 20.01. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung verfügen die Studierenden über grundlegendes Wissen zur antiken Geschichte Äthiopiens sowie der Interaktionen mit dem südarabischen Raum, dem subsaharanischen Afrika und den jeweils zeitgenössischen Kulturen des Mittelmeerraums.
Spezialvorlesung zur Geschichte und Kultur des aksumitischen Reiches (von der Zeitenwende bis zum Beginn des 10. Jahrhunderts) im Gebiet des heutigen Eritrea und Äthiopien. Dargelegt werden u.a. die präaksumitischen Kulturen, die südarabische Kolonisation, das Reich Damot, die neuzeitliche Wiederentdeckung Aksums, Legenden, antike Quellen und die Geschichte des Reiches. Detailstudien befassen sich u.a. mit Gesellschaftsstruktur, Verwaltung und Königtum, Ökonomie, Münzprägung, Religion, der materiellen Kultur und Archäologie sowie Sprache, Literatur und Kunst. Darüber hinaus wird die Stellung Aksums im nordostafrikanischen Bereich und in der antiken Welt beleuchtet, da es aufgrund seiner geographischen Position zeitweilig nicht nur Einfluss auf seine Nachbarn ausüben, sondern auch seine einzigartige Stellung in Afrika erlangen konnte.
Vortrag, ergänzt durch Powerpoint-Präsentationen und gegebenenfalls archäologische Objekte. Raum für Exkurse und Diskussionen ist berücksichtigt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Essay zu einer Fragestellung aus dem Vorlesungsstoff im Umfang von 10.000 Zeichen (ohne Leerzeichen) oder eine mündliche Prüfung nach Vereinbarung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Überblickswissen sowie Auseinandersetzung mit einem frei zu wählenden Spezialgebiet aus dem Vorlesungsstoff.

Prüfungsstoff

Inhalt der Lehrveranstaltung sowie vertiefende Lektüre gemäß gewähltem Spezialgebiet.

Literatur

Eine Literaturliste, Karten usw. sowie die Powerpoint-Folien werden vom Vortragenden über Moodle zur Verfügung gestellt. Diese sind ausschließlich zur persönlichen Unterstützung konzipiert und dürfen nicht weitergegeben werden. Die Kenntnis einer Fremdsprache (Englisch, Französisch, ...) zur Konsultation von Fachliteratur ist erforderlich.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

SAG/A, SAG/B, EC-148, SAG.VO.1, SAG.VO.2

Letzte Änderung: Mi 09.10.2019 11:07