Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

140219 SE T III - Politische Ökologie (2011W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 13.10. 09:00 - 11:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 20.10. 09:00 - 11:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 27.10. 09:00 - 11:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 03.11. 09:00 - 11:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 10.11. 09:00 - 11:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 17.11. 09:00 - 11:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 24.11. 09:00 - 11:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 01.12. 09:00 - 11:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 15.12. 09:00 - 11:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 12.01. 09:00 - 11:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 19.01. 09:00 - 11:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 26.01. 09:00 - 11:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die bislang vor allem im anglo-amerikanischen Raum und in manchen Ländern des globalen Südens etablierte politische Ökologie untersucht ökologische Fragen unter dem Aspekt sozialer Macht und Herrschaft. Seit ihrer Entstehung in den 1980er Jahren hat sie sich theoretisch in unterschiedliche Ansätze (marxistische, poststrukturalistische, feministische) ausdifferenziert. Diese Ansätze sowie ihre Anwendung auf aktuelle Umwelt- und Ressourcenkonflikte sind Gegenstand des Seminars.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Abgabe von Textzusammenfassungen
Präsentation und Verschriftlichung kleinerer Fallstudien in Gruppenarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel des Seminars ist es, die Grundanliegen der politischen Ökologie sowie verschiedene theoretische Ansätze kennenzulernen und auf aktuelle Umwelt- und Ressourcenkonflitke anzuwenden.

Prüfungsstoff

LV-Methoden sind vor allem die Lektüre, schriftliche Zusammenfassung und Präsentation von Texten sowie die Anfertigung kleinerer Fallstudien (letzteres in Gruppenarbeit).

Literatur

Zu Beginn des Semesters wird ein Reader zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

T III

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:34