Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

140230 VO+UE Gruppendynamik - Interkulturelle Kommunikation (2013S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Der SE-Termin ist: 30.6., 15.00 Uhr (Beginn) -5.7.2013, 13.00 Uhr (Ende)

Ort: Reichenau/Rax

Unterkunft ist in allen Preislagen möglich.

Aus methodischen Gründen sind pünktlicher Beginn und durchgehende Anwesenheit erforderlich. Tn-Zahl (nach dzt Stand der SE-Planung): 20 (plus ca 20 Tn, da 2 LVs kooperieren)

Ort: Flackl-Wirt, Hinterleiten 12, Reichenau/Rax. Die Unterkunft ist in allen Preislagen möglich. Infos zum Seminarhaus unter: http://www.flackl.at

Nähere Informationen werden bei der Vorbesprechung bekannt gegeben: DO, 18.04.2013, 19.00-20.30, Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ein differenziertes Verständnis von Team- und Gruppenprozessen ist heute zu einer zentralen Schlüsselqualifikation geworden - nicht nur in Lehr- und Leitungspositionen, sondern in allen Bereichen beruflicher Kooperation. Um hier einen sicheren und souveränen Umgang auch mit "heißen" Themen im Gruppenprozess, mit unbewussten Prozessen, mit Konflikten, mit unterschwelligen Subgruppenphänomenen, oder mit Fragen des Umgangs mit Macht und Autoritäten etc. zu finden, reichen theoretisches Konzeptwissen oder gar "Tipps und Tricks zur Gruppenarbeit" aus diverser Ratgeberliteratur nicht aus. Für die nachhaltige Entwicklung von Teamkompetenz braucht es die professionell eingerichteten Gelegenheiten, reale soziale Gruppenprozesse konkret erleben und beobachten zu können und sie sorgfältig analysieren zu lernen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Pünktliche Anwesenheit zu Beginn des SE am Seminarort in Reichenau, Sonntag, 30.6.2013, 15.00 Uhr, durchgehende Anwesenheit im SE inkl. aktiver Mitarbeit; schriftliche Reflexionsarbeit.

Die angemeldeten TeilnehmerInnen erhalten nach Ende der LV-Anmeldungsfrist via e-mail weitere Informationen - daher bitte unbedingt bei der Anmeldung Ihre aktuelle Email-Adresse angeben!

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Erkennen und Diagnose von Gruppenprozessen und deren Bedeutung für die Entwicklung und Arbeitsfähigkeit von Gruppen/Teams,
- Funktion der Steuerung von Gruppen und gezieltes Intervenieren beobachten und lernen,
- Reflexion zentraler Themen in Gruppen,
- Erkennen und Überprüfen eigener Verhaltensweisen in Teams und Gruppen (Feedback),
- Erweiterung des persönlichen Verhaltensrepertoires in Gruppen,
- Erkennen der Bedeutung von Unterschieden für die Entwicklung sozialer Systeme (z.B. Geschlecht, Kultur, Alter, Milieu, uvm.)
- Einüben situationsgerechter Einflussnahme und Verantwortungsübernahme in Teams,
- Bewältigung von Steuerungsproblemen in Gruppenprozessen im (Arbeits-)Alltag.

Prüfungsstoff

Das SE stellt methodisch in vielerlei Hinsicht eine Besonderheit dar:
- Die LV hat einen hohen Selbsterfahrungscharakter mit ergänzender Theorievermittlung. Das SE ist primär eine Gelegenheit, einerseits die eigene Rolle in Gruppen, als andererseits Prozesse in Gruppen intensiv erleben und reflektieren zu können und das eigene Sensorium für soziale Prozesse auszubauen.
- Das Seminar ist interdisziplinär aus verschiedenen Studienrichtungen der Sozialwissenschaften zusammengesetzt. Dabei werden die unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen und Zugänge der einzelnen Disziplinen (bspw. kulturell differente Zugänge zu sozialen Prozessen) als Chance und Herausforderung für das Lernen über Gruppen genutzt.
- Um konzentrierte, gemeinsame Arbeit zu ermöglichen, findet die LV geblockt über mehrere Tage an einem externen Seminarort statt. Damit sind Unterbringungskosten verbunden, die von den Studierenden selbst zu zahlen sind. Das Seminar findet mit 3-4 konstanten und interdisziplinär zusammengesetzten "Trainingsgruppen" aus verschiedenen Studienrichtungen statt.

Ergänzend dazu gibt es Arbeitsformen in verschiedenen Konstellationen, verschiedene Möglichkeiten Gruppen zu beobachten, Analyseprojekte zu verschiedenen Gruppenprozessen etc.

Auch das SE ist interdisziplinär zusammengesetzt und besteht auch aus WissenschaftlerInnen mit langjähriger Praxiserfahrung als TrainerInnen und BeraterInnen im Wirtschafts- und NonProfit-Bereich: Ao Univ.-Prof. Dr. Eva Flicker, Dr. Karl Kasenbacher, Dr. Georg Zepke, N.N.
Alle TrainerInnen sind in der ÖGGO/Österreichische Gesellschaft für Gruppendynamik und Organisationsberatung (www.oeggo.at) ausgebildet.

Literatur

Literatur wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

T I, P III, VM3, VM8

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:34