Universität Wien FIND

140235 UE Übersetzung aus dem und in das Arabische (2018W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 08.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal d. Inst. f. Orientalistik UniCampus 1F-O1-3842
Montag 15.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal d. Inst. f. Orientalistik UniCampus 1F-O1-3842
Montag 22.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal d. Inst. f. Orientalistik UniCampus 1F-O1-3842
Montag 29.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal d. Inst. f. Orientalistik UniCampus 1F-O1-3842
Montag 05.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal d. Inst. f. Orientalistik UniCampus 1F-O1-3842
Montag 12.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal d. Inst. f. Orientalistik UniCampus 1F-O1-3842
Montag 19.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal d. Inst. f. Orientalistik UniCampus 1F-O1-3842
Montag 26.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal d. Inst. f. Orientalistik UniCampus 1F-O1-3842
Montag 03.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal d. Inst. f. Orientalistik UniCampus 1F-O1-3842
Montag 10.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal d. Inst. f. Orientalistik UniCampus 1F-O1-3842
Montag 07.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal d. Inst. f. Orientalistik UniCampus 1F-O1-3842
Montag 14.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal d. Inst. f. Orientalistik UniCampus 1F-O1-3842
Montag 21.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal d. Inst. f. Orientalistik UniCampus 1F-O1-3842
Montag 28.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal d. Inst. f. Orientalistik UniCampus 1F-O1-3842

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel dieser Lehrveranstaltung ist es, anhand der Übersetzung literarischer Texte (Arabisch-Deutsch sowie Deutsch-Arabisch) die praktische Fertigkeit des Übersetzens zu vertiefen. Dabei wird spezifischen Herausforderungen, die beim Sprachpaar Deutsch-Arabisch auftreten, besondere Aufmerksamkeit gewidmet (etwa kulturelle Aspekte, Metaphern, Satzstrukturen und grammatikalische Konstruktionen).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Anwesenheit (max. dreimal untenschuldigtes Fehlen); Mitarbeit, Hausübungen und Abschlusstest.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Leistungen werden im folgenden Verhältnis zur Beurteilung herangezogen:

20% Mitarbeit
30% schriftliche Hausübungen
50% schriftliche Abschlussprüfung

Bei der Abschlussprüfung dürfen nur Wörterbücher als Hilfsmittel verwendet werden. Das Abschreiben von oder Zusammenarbeiten mit KollegInnen ist bei der Prüfung nicht erlaubt. Die schriftlichen Hausübungen (zwei Übersetzungen) sind jeweils zu einem bestimmten Termin abzugeben. Verspätet abgegebene Hausübungen werden nicht akzeptiert.

Beurteilungsskala:
100 – 91 = Sehr gut
79 – 90 = Gut
65 - 78 = Befriedigend
51 - 64 = Genügend
>50 Nicht genügend

Prüfungsstoff

Wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Literatur

Material wird in der Lehrveranstaltung und auf Moodle zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

WM-8

Letzte Änderung: Di 05.02.2019 16:08