Universität Wien FIND

140241 VO Indische Gottesvorstellungen (2016W)

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 10.10. 15:15 - 16:45 Seminarraum 3 SAK UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Montag 17.10. 15:15 - 16:45 Seminarraum 3 SAK UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Montag 24.10. 15:15 - 16:45 Seminarraum 3 SAK UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Montag 31.10. 15:15 - 16:45 Seminarraum 3 SAK UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Montag 07.11. 15:15 - 16:45 Seminarraum 3 SAK UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Montag 14.11. 15:15 - 16:45 Seminarraum 3 SAK UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Montag 21.11. 15:15 - 16:45 Seminarraum 3 SAK UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Montag 28.11. 15:15 - 16:45 Seminarraum 3 SAK UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Montag 05.12. 15:15 - 16:45 Seminarraum 3 SAK UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Montag 12.12. 15:15 - 16:45 Seminarraum 3 SAK UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Montag 09.01. 15:15 - 16:45 Seminarraum 3 SAK UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Montag 16.01. 15:15 - 16:45 Seminarraum 3 SAK UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Montag 23.01. 15:15 - 16:45 Seminarraum 3 SAK UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Montag 30.01. 15:15 - 16:45 Seminarraum 3 SAK UniCampus Hof 4 2C-O1-37

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

1 Inhalte
Diese Vorlesung erläutert die Rolle von Gott im indischen Denken, in dem sie sich auf die verschiedenen Konzepte von Gott in mehreren indischen religiösen Schulen fokussiert. In der Lehrveranstaltung werden die einflussreichsten Konzepte von Gott in indischen religiösen und philosophischen Schulen dargestellt,
z.B. der puru avise a des Yoga, der persönliche Gott der Bhagavadgita, Gott als erste Ursache, und Gott als Brahman. Zum Schluss werden einige Stunden der Bhakti-Bewegung gewidmet und Texte der südindischen Mystiker (Alvars) kommentiert.
Es werden in der Vorlesung folgende Schulen und Theorien behandelt:
1. Allgemeine Einleitung zum Thema (voraussichtlich 1 Einheit à 2 Stunden)
2. Die Vedischen Gottheiten und Atheismus im frühindischen Denken (Materialismus, Jainismus, Buddhismus, Mima?sa) (ca. 2 Einheiten à 2 Stunden).
3. Geist im Sa?khya, Gott im Yoga (ca. 2 Einheit à 2 Stunden).
4. Der persönliche Gott der Bhagavadgita und des Bhagavatapura?a (ca. 2 Einheiten à 2 Stunden).
5. Gott als erste Ursache der Welt im Nyaya und Vaise?ika (ca. 2 Einheiten à 2 Stunden).
6. Gott als absolutes Brahman (ca. 2 Einheiten à 2 Stunden).
7. Persönliche Verehrung in Südindien (ca. 2 Einheiten à 2 Stunden).
8. Zusammenfassung (ca. 1 Einheit à 2 Stunden).

2 Methoden
Auseinandersetzung mit Sanskrit- und Tamil-Texten in Übersetzung und dazugehöriger Sekundärliteratur, so dass man lernt, beide Textsorten kritisch zu analysieren.

3 Ziele
Erwerbung von Kenntnissen über Ideen von Gott im klassischen Indien. Fähigkeit mit klassischen Texten in Übersetzung umzugehen. Kritische Auseinandersetzung mit Themen aus dem heutigen Alltag durch klassische indische Theorien.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

4 Prüfungsmodalitäten
Am Ende der VO findet eine mündliche Prüfung statt. Ziel der Prüfung ist es, die erworbenen Kenntnisse zu festigen. Die mündliche Prüfung beginnt mit einem Thema, das vom Studierenden ausgewählt wurde. Danach folgen einige allgemeine Fragen. Es wird nicht erwartet, dass die Studierenden sich an alle Namen und Daten erinnern. Viel relevanter ist das Gesamtbild von jeder Schule. Es ist erwünscht, dass die Studierenden bei der Prüfung die behandelten Primärquellen dabeihaben.

Prüfungsstoff

Literatur

6 Literatur
6.1 Quellen
Ausgewählte Palitexte aus dem buddhistischen Kanon; ausgewählte Sanskrittexte von (u.a.) Kumarila, Bha??a, Isvarak???a, Sa?kara, Jayanta, Vacaspati, Ramanuja, Ve?ka?anatha und Ramanujacarya; ausgewählte Tamiltexte der Avars auf Englisch oder Deutsch übersetzt. Die Texte wurden ausgewählt aufgrund der Verständlichkeit und des einführenden Charakters, damit man eine Idee von echten Debatten bekommt, ohne allzu viele Einzelheiten.
Kopien von den einzelnen Texten werden am Anfang des Semesters verteilt.

6.2 Sekundärliteratur
Die folgenden Titel sind nur Vorschläge und sollten nicht als Ersatz für die VO verstanden werden. Die Studierenden dürfen sich 23 Titel (z.B., ein Buch oder drei Artikel) zum Vertiefen eines oder mehrerer Themen aussuchen und brauchen nicht alle zu lesen. Weitere Literaturvorschläge werden bekanntgegeben und können auch gerne von den Studierenden kommen.

Allgemein:
Brian Leftow, God, Concepts of in Routledge Encyclopedia of Philosophy, ed. by Edward Craig (1998).

Gott in der Mima?sa und im Vedanta:
Francis Xavier Clooney, Devatadhikara?a: A theological debate in the Mima?sa-Vedanta tradition, Journal of Indian Philosophy 16.3, pp. 277298 (1988).
Elisa Freschi, Between Theism and Atheism: a journey through Visi??advaita Vedanta and Mima?sa, in Pu?pika 3, ed. by Robert Leach, Oxford: Oxbow Books Press (2015), pp. 2447.

Atheismus im Buddhismus:
Helmut Krasser, Dharmakirti’s and Kumarila’s Refutations of the Existence of God: A Consideration of Their Chronological Order, in Dharmakirti’s Thought and Its Impact on Indian and Tibetan Philosophy, ed. Shoryu Katsura, Wien: VÖAW (1999), pp. 215223.
Parimal Patil, Against a Hindu God: Buddhist Philosophy of Religion in India, NY: Columbia (2009).

Gott im Sa?khya:
Johannes Bronkhorst, God in Sa?khya, WZKS 27 (1983), pp. 149164.

Gott in Vaise?ika:
Johannes Bronkhorst, God’s Arrival in the Vaise?ika System, Journal of Indian Philosophy 24 (1996), pp. 181194.

Gott in Nyaya:
George Chemparaty, An Indian rational theology: Introduction to Udayana’s Nyayakusumañjali, Wien: De Nobili (1972).

Gott in Südindien:
Steven Paul Hopkins, Singing the body of God: the hymns of Vedantadesika in their South Indian tradition, Oxford: OUP (2002).
Id., Loving God in Three Languages: The Vedas of Vedantadesika, Journal of Vai??ava Studies 10 (2002).
Id. An Ornament for Jewels. Love Poems for the Lord of Gods by Vedantadesika, Oxford: OUP (2007).
Raman Srilata, Self-Surrender (prapatti) to God in Srivai??avism: Tamil cats and Sanskrit monkeys, London: Routledge (2007).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MASK2

Letzte Änderung: Mi 15.03.2017 16:48