Universität Wien FIND

140251 VO Konfliktfähigkeit und Konfliktpotenzial: Sprachliche Stilmittel im Umgang mit Konflikten (2017S)

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 08.03. 17:00 - 19:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 15.03. 17:00 - 19:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 22.03. 17:00 - 19:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 29.03. 17:00 - 19:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 05.04. 17:00 - 19:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 03.05. 17:00 - 19:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 10.05. 17:00 - 19:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 17.05. 17:00 - 19:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 24.05. 17:00 - 19:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 31.05. 17:00 - 19:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 07.06. 17:00 - 19:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 14.06. 17:00 - 19:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 21.06. 17:00 - 19:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 28.06. 17:00 - 19:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Zunächst werden Mechanismen innerhalb einer Gesellschaft aufgezeigt, die es ermöglichen, Konfliktpotential zu erkennen und zu reduzieren: Anhand von bestimmten Ritualen, Scherzbeziehungen, Ältestenrat, Einfluss von Musik und Theater, Griots und andere Mittler werden unterschiedliche Regulative im gesellschaftlichem Zusammenleben besprochen.
Danach werden konkrete Konflikte im Hinblick auf ihre sprachlichen Stilmittel erörtert. Dazu werden Länderbeispiele (u.a.: Burkina Faso 2015, Mali 2012-2017, ... ) analysiert.
Die LVs werden durch interaktive Vorträge, Diskussionen und Kleingruppenarbeit gestaltet und sollen Verständnis zwischen Kulturen fördern, unterschiedliche Standpunkte und Sichtweisen erfassen lernen sowie fremde Denkkonstrukte begreifbar machen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Abschlussprüfung am Ende des Semesters

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für die Teilnahme werden keine spezifischen Qualifikationen vorausgesetzt. Die aktive Mitarbeit während des Semesters wird hingegen gefordert.

Prüfungsstoff

Semesterstoff

Literatur

Literatur wird zu Beginn des Semesters bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

SAS/A, SAS/B
MA2-M1

Letzte Änderung: Mi 29.03.2017 10:11