Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

140257 UE PR1 - P III - Konfliktbearbeitung und Friedensförderung in der Entwicklungszusammenarbeit (2010S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

teilgeblockt

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 26.03. 09:00 - 11:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)
Freitag 23.04. 10:00 - 18:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)
Samstag 29.05. 10:00 - 18:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)
Sonntag 30.05. 10:00 - 18:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Konfliktbearbeitung wurde in der Entwicklungszusammenarbeit in der zweiten Hälfte der 90er Jahre zum Thema, nachdem Studien belegten, dass Entwicklungshilfe nicht notwendigerweise die Deeskalation von gewaltsamen Konflikten unterstützt, sondern den gegenteiligen Effekt erzielt. Konfliktprävention und Friedenssicherung ist inzwischen Kern des österreichischen Konzeptes für Entwicklungszusammenarbeit. Die Lehrveranstaltung soll einen praktischen Einblick in die Umsetzung dieser Konzepte geben.
Themen, die dafür behandelt werden:
Einführung in Konflikt- und Friedenstheorie; Überblick über verschiedene Ansätze der Konfliktbearbeitung; Interdependenz von Frieden und Entwicklung; Was bedeutet konflikt- und kultursensitive Entwicklung? Praxis der internationalen Konfliktbearbeitung und Entwicklungszusammenarbeit.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Arbeit (ca. 5 Seiten)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Bewusstsein für die Bedeutung von kultursensitiven Ansätzen und Verständnis für den konstruktiven Umgang mit Konflikten in der Entwicklungszusammenarbeit wecken. StudentInnen werden befähigt, Entwicklungszusammenarbeit von einer kultur- und konfliktsensitiven Perspektive zu betrachten.

Prüfungsstoff

Arbeitsgruppen zu Fallbeispielen; Selbstreflexion; Interaktive Diskussionen; praktische Anwendung von "Tools" für Konfliktbearbeitung.

Literatur

Pflichtlektüre:
Graf, Wilfried: Kultur, Struktur und das Unbewusste. Plädoyer für eine komplexe, zivilisationstheoretische Friedensforschung. (Erscheint erst im Frühjahr 2010, wird elektronisch zur Verfügung gestellt.)
Graf, Wilfried / Kramer, Gudrun / Nicolescou, Augustin (2006), Conflict Transformation through Dialogue, in: Journal für Entwicklungspolitik, Nr.3, S.55-83.

Literaturhinweise:
Assefa, H. (1999): "The Meaning of Reconciliation", People building Peace: 35 Inspiring Stories from Around the World, Utrecht: European Center for Conflict Prevention.
Bendana, Alejandro (2006), Peacebuilding and Neoliberalism, in: Journal für Entwicklungspolitik, Nr.3, S.35-54.
De la Haye, J. and Denayer (2003), PCIA as a Tool to Move from conflict-ignorance to Conflict Sensitivity within Development, Humanitarian Aid and Peacebuilding work, in: Journal of Peacebuilding and Development, Vol.1, No. 2, p. 49-62.
Galtung, Johan (1996): Peace by Peaceful Means: Peace, Conflict, Development and Civilization. London: Sage.
Goodhand, Jonathan (2001), Armed Conflict, Poverty and Chronic Poverty, Working Paper 6, CPRC University of Manchester.
Lederach, John Paul (2005), The moral imagination. The art and soul of building peace, Oxford University Press, Oxford.
Lederach (1999): "Just Peace: The challenges of the 21st Century", People building Peace: 35 Inspiring Stories from Around the World, Utrecht: European Center for Conflict Prevention.
Paffenholz, Thania (2006), Peacebuilding: A Task for Development Cooperation, in: Journal für Entwicklungspolitik, Nr3, S. 6-34.
Richmond, Oliver (2008), Peace in International Relations, Routledge.
Ropers, N. (2004): "From Resolution to Transformation: The Role of Dialogue Projects. In: Bloomfield / Fischer / Schmelzle: The Berghof Handbook for Conflict Transformation. www.berghof-handbook.net
Schell-Faucon, Stephanie (2006), Disaster Management in Conflict Situations, in: A new Dynamic for Peace? Post Tsunami Reconstruction and its Impact on Conflict Resolution, Berlin, Friedrich Ebert Stiftung, S. 8-18.
Sibeon, Roger (2004), Rethinking Social Theory, Sage.

Websources:
Institute for Integrative Conflict Transformation and Peacebuilding
http://www.iicp.at/communications/publications/publications.htm
Berghof Handbook for Conflict Transformation
http://www.berghof-handbook.net/


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

PR1, P III

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:34