Universität Wien FIND

140278 VO Sprachdenkmäler von den Kanarischen Inseln (2017S)

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 09.03. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Donnerstag 16.03. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Donnerstag 23.03. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Donnerstag 30.03. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Donnerstag 06.04. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Donnerstag 04.05. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Donnerstag 11.05. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Donnerstag 18.05. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Donnerstag 01.06. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Donnerstag 08.06. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Donnerstag 22.06. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Donnerstag 29.06. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Zwischen 1402 und 1496 wurden die Kanarischen Inseln für die Krone Spaniens erobert: weltgeschichtlich ein Vorspiel zur Conquista in Amerika, zur bald weltweiten Expansion europäischer Seemächte - mit allen Folgen: Entdeckung, Glaubensmission, wirtschaftliche und militärische Kolonisation ... Für die Völker auf den Kanarischen Inseln bedeutete die Conquista das Auslöschen ihrer ethnischen Identitäten - in Kultur und Sprache - die erzwungene Wandlung von Guanches and Kanariern zu "Inselspaniern". Wir aber fragen nach ebenjenen Identitäten: nach den Sprachen und Kulturen dortselbst vor der Katastrophe. Unsre Quellen dazu sind in der Hauptsache: zum einen was Conquistadoren und Chronisten aufgezeichnet haben, zum andern alte petroglyphische Inschriften in mindestens zwei verschiedenen Schriften. Es wird sich zeigen, daß wir erstaunlich viel von den alten Völkern, ihren Sprachen und Kulturen im Kanarischen Archipel erfahren können. Übrigens ist dieser Bezirk im äußersten Rande Afrikas und der Alten Welt von besondrer Bedeutung für die Ur- und Frühgeschichte sowohl Europas als auch Nordafrikas: als Rückzugs- und Reliktbereich von Völkerströmungen, so gut wie unberührt von der antiken Kulturwelt des Mittelmeerraums ebenso wie von der arabisch-islamischen Prägung des Maghreb. Sprachbeziehungen führen in tiefliegende Substratschichten - vorberberisch in Nordafrika, vorindogermanisch in Europa.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsgespräch.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Vorlesungsstoff.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

SAS.VO.2, AS.VO
BA-M12

Letzte Änderung: Mi 29.03.2017 10:11