Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

140301 SE Satzstrukturen in afrikanischen Sprachen (2012S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 06.03. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 13.03. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 20.03. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 27.03. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 17.04. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 24.04. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 08.05. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 15.05. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 22.05. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 05.06. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 12.06. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 19.06. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 26.06. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Bis in die Gegenwart wird in vielen Grammatiken afrikanischer Sprachen die Beschreibung der Syntax vernachlässigt. In anderen Grammatiken werden Grundstrukturen in europäischen Sprachen auf die untersuchten afrikanischen Sprachen übertragen.
So ist es beispielsweise möglich, Abhängigkeiten der Temporalität, Kausalität, Konditionalität, etc. in allen Sprachen auszudrücken. Die Mittel und Strukturen, die zum Ausdruck dieser Kategorien verwendet werden, unterscheiden sich allerdings in den jeweiligen Sprachen.
In dem Seminar werden in ausgewählten Sprachen ältere und neuere Grammatiken herangezogen, um in ihnen die Darstellung von Syntaxkategorien vergleichend und kritisch zu behandeln. Wichtig wird es dabei sein zu erkennen, ob die dargestellten Strukturen der linguistischen Realität entsprechen oder ob auch andere Interpretationen zulässig sind.
Darüber hinaus sollen die Schritte der Grammatikalisierung, die zu den aktuellen syntaktischen Kategorien führten, aufgezeigt werden. Es geht darum, Grammatik aus der untersuchten Sprache heraus zu beschreiben, und nicht mit vorbestimmten Kategorien.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

schriftliches Referat und mündlicher Vortrag, regelmäßige Teilnahme.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Verständnis einer objektiven Grammatikbeschreibung.

Prüfungsstoff

Vortrag und Diskussion.

Literatur

wird im Rahmen der Lehrveranstaltung angegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

AS.SE, (AA.3., AS.3., C.)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:35