Universität Wien FIND

140317 VO Ringvorlesung Internationalismen - Transformation weltweiter Ungleichheit im 19. und 20. Jahrhundert (2007W)

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 09.10. 09:00 - 11:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 16.10. 09:00 - 11:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 23.10. 09:00 - 11:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 30.10. 09:00 - 11:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 06.11. 09:00 - 11:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 13.11. 09:00 - 11:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 20.11. 09:00 - 11:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 27.11. 09:00 - 11:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 04.12. 09:00 - 11:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 11.12. 09:00 - 11:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 18.12. 09:00 - 11:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 08.01. 09:00 - 11:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 15.01. 09:00 - 11:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 22.01. 09:00 - 11:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Dienstag 29.01. 09:00 - 11:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Vortragende aus unterschiedlichen Disziplinen referieren zu organisierten "Reform"-Internationalismen verschiedenster Couleur, die für die Infragestellung und Umgestaltung weltweiter Ungleichheit im 19. und 20. Jahrhundert eine bedeutende Rolle gespielt haben. Die Vortragenden behandeln in historischer Sicht u.a. den Kampf gegen die Sklaverei, Mission, die Frauen- und Menschenrechtsbewegung, black radicalism, die Kommunistische Internationale und die Vereinten Nationen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Ringvorlesung soll das Verständnis der Vergangenheit und Gegenwart sozialer Reformbewegungen und internationaler Beziehungen vertiefen und unser Wissen um eine wenig untersuchte Dimension der Geschichte von Transnationalität erweitern. Die Vorträge beschäftigen sich mit zentralen Dimensionen der Geschichte einzelner organisierter "Reform"-Internationalismen und diskutieren in kritischer Absicht Voraussetzungen und Implikationen unterschiedlicher Forschungsansätze in diesem Themenfeld.

Prüfungsstoff

In Kooperation mit THE CENTRAL EUROPEAN UNIVERSITY (CEU), History Department, Budapest
Vortrag, Diskussion; keine Teilnahmevoraussetzungen.
Die RVO findet unter Beteiligung internationaler Vortragender statt (Australien, Ungarn, USA). Diese Vorträge werden in englischer Sprache gehalten.
Schriftliche Prüfung zu Semesterende und drei Folgetermine im SS 2008 und WS 2008/2009.

Literatur

Fischer/Zimmermann (Hg., 2007): Internationalismen - Transformation weltweiter Ungleichheit im 19. und 20. Jahrhundert (Reihe HSK/IE, Promedia Verlag). Erscheint im Dezember 2007.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

KOA

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:51