Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

140324 SK Fulfulde: Grammatik 2 (2012S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Keine Anmeldung erforderlich!

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 06.03. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 13.03. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 20.03. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 27.03. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 17.04. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 24.04. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 08.05. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 15.05. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 22.05. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 05.06. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 12.06. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 19.06. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Dienstag 26.06. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Fulfulde ist die geographisch am weitesten verbreitete Sprache in Afrika, sie wird von 23 - 25 Mio. Menschen als Muttersprache in 18 verschiedenen Ländern gesprochen: Mauretanien, Senegal, Gambia, Mali, Guinea-Bissau, Guinea, Sierra Leone, Burkina Faso, Côte d'Ivoire, Ghana, Togo, Benin, Niger, Nigeria, Kamerun, Sudan, Tschad, Zentralafrikanische Republik. Zusätzlich genießt das Fulfulde in 6 dieser Länder den Status einer Nationalsprache.
Der Dialekt von Maasina, welcher vor allem in Mali gesprochen wird, ist Grundlage des Unterrichts. Diese Variante nimmt eine zentrale Stellung innerhalb der Fuldialekte ein: der spätere Umstieg zu den weiter westlich gelegenen Dialektformen wird für die Studierenden ebenso leicht zu bewältigen sein wie das Erlernen der östlich von Mali gesprochenen Varianten.
Schwerpunkte im zweiten Semester sind: Pronomina; Verbformen, Aspektmorpheme; Satzbau, Nebensatzkonstruktionen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Mitarbeit während des Semesters wird bewertet, eine schriftliche Prüfung erfolgt am Ende des Semesters.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Studierende sollen die Fähigkeit erlangen, die Grammatik der Sprache in ihren wesentlichen Strukturen zu beherrschen, Texte zu verstehen und einfache Gespräche zu führen.

Prüfungsstoff

Interaktive Vorträge, schriftliche und mündliche Übungen; Auseinandersetzung mit kulturellen Details.

Literatur

Gajdos, Martina: Fulfulde, Lehrbuch einer westafrikanischen Sprache. Edition Praesens, Verlag für Literatur- und Sprachwissenschaft. Wien 2004.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

SB2A2, (SB.2.)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:35