Universität Wien FIND

140326 KU KP2 - K V Politikwissenschaftliche Aspekte der Internationalen Entwicklung (2012W)

Von Athen bis Dar es Salaam: Politische Ideengeschichte zu Staat und Entwicklung

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 10.10. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 17.10. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 24.10. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 31.10. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 07.11. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 14.11. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 21.11. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 28.11. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 05.12. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 12.12. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 09.01. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 16.01. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 23.01. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Mittwoch 30.01. 16:00 - 18:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Fragen nach der Form menschlichen Zusammenlebens, nach dem "idealen" Gemeinwesen, dem "Staat", nach seiner Organisation und Verwaltung sowie nach den Voraussetzungen für dessen "Entwicklung" stellen ausgehend von der Antike bis heute ein essentielles Element politischen Denkens und Analysierens dar.
Die Lehrveranstaltung bietet hierzu einen überregionalen Einblick in die Politische Philosophie und Ideengeschichte und legt dabei ein besonderes Augenmerk auf die unterschiedlichen (normativen wie deskriptiven) Vorstellungen von Staat und Gesellschaft sowie auf den damit einhergehenden impliziten Bedeutungsgehalt menschlicher - individueller wie gemeinschaftlicher - Entwicklung und anderer relevanter Begrifflichkeiten (Gerechtigkeit, Herrschaft, Ideologie, usw.).
Die Vermittlung des LV-Inhalts erfolgt zu einem großen Teil über die Lektüre von überregional ausgewählten Primärtexten, welche sich aus "klassischen" und "modernen" Beiträgen von Aristoteles, Konfuzius, Hobbes, Marx, etc. bis Arendt, Gandhi, Nyerere, etc. zusammensetzen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

1) Regelmäßige Präsenz (prüfungsimmanente LV: mehr als 3 Fehleinheiten verhindern einen positiven Abschluss);
2) Aktive Mitarbeit und Teilnahme an Diskussionen (in Kleingruppen sowie im Plenum);
3) Wöchentliche Textlektüre und kurze Hausarbeiten
4) Gruppenreferat und Handout
5) Schriftliche Abschlussarbeit: Verfassen und Beantworten eines Fragenkatalogs (Abgabetermin: 17.02.2013)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Textverständnis und -vergleich; kritischer Umgang mit ideengeschichtlichen Inhalten sowie deren räumliche und zeitliche Kontextualisierung; Analyse und Reflexion politischer Ideen und Vorstellungen von Staat und Entwicklung; Praxisrelevanz politischer Philosophie; Diskussionsfreude und Argumentationsstruktur;

Prüfungsstoff

Impulsreferate des LV-Leiters, Textstudium, Gruppenarbeit, Diskussion, Hausarbeiten;

Literatur

Ausführliche Informationen, Texte und Materialien werden für LV-TeilnehmerInnen auf der elearning-Plattform (Moodle) zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

KP2, K V, nK V

Letzte Änderung: Sa 26.10.2019 00:14