Universität Wien FIND

140340 SE Bachelorseminar: Afrikanische Sprach- und Literaturwissenschaft (2017S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Es wird vorausgesetzt, dass die TeilnehmerInnen die zugrunde liegenden Lehrveranstaltungen des BA-Studiums Afrikawissenschaften (insbesondere beide fachspezifischen Proseminare) absolviert haben.

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 07.03. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 14.03. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 21.03. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 04.04. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 25.04. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 02.05. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 09.05. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 16.05. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 23.05. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 30.05. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 13.06. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 20.06. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Dienstag 27.06. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele: Bachelorseminar: (Bachelorseminar 1): Die Studierenden erwerben auf Bachelorniveau Teilkompetenzen in der von ihnen gewählten studienspezifischen Spezialisierung, die durch die im Folgesemester im Rahmen des zweiten Bachelorseminars zu erbringende Studienleistung vervollständigt wird. (Bachelorseminar 2): Die Studierenden, die das erste Bachelorseminar bereits absolviert haben, vervollständigen ihre Kompetenzen im zweiten Bachelorseminar in der von ihnen gewählten studienspezifischen Spezialisierung.
Inhalte: Das Bachelorseminar dient der praxisrelevanten Erprobung, der im Rahmen des Bachelorstudiums gemäß der gewählten Spezialisierung ‚Afrikanische Sprachwissenschaft‘ bzw. ‚Afrikanische Literaturwissenschaft‘ erworbenen Kenntnisse sowie der begleitenden Ausbildung hinsichtlich der Abfassung einer relevanten Bachelorarbeit.
Das Seminar dient vor allem dazu, die Teilnehmer_innen auf die Abfassung ihrer wissenschaftlichen Arbeit vorzubereiten. Es werden unter anderen folgende Themenbereiche behandelt: Literaturbeschaffung, Planung eines Forschungsthemas, Vorstudien zur Durchführbarkeit, Strukturierung des Themas (Inhalt, Zeitrahmen), Vorbereitung einer möglichen Feldforschung in Afrika, Diskussion der relevanten neueren wissenschaftlichen Literatur.
Methode der LV: Nach einer generellen Einführung zu Inhalten und Methoden sind von den Teilnehmer_innen eigene schriftliche Beiträge zu erbringen, die eigenständige Fragestellungen, Quellenbearbeitung sowie deren Auswertung umfassen und im Rahmen eines Vortrages mit anschließender Diskussion präsentiert werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Für das Bachelorseminar ist eine schriftliche Arbeit im Umfang von insgesamt 66.000 Zeichen (ohne Leerzeichen) zu verfassen (Abgabe der schriftlichen Arbeit als pdf und word Dokument bis spätestens 31.08.2017). Darüber hinaus: kontinuierliche Teilnahme (Anwesenheitspflicht), Präsentation von Zwischenergebnissen; Formulierung eines Rohkonzepts inkl. Bibliografie und Abgabe desselben bis 27.04.2017 in digitaler Form an: martina.kopf@univie.ac.at und georg.ziegelmeyer@univie.ac.at; PPT-Präsentation des Konzeptes (inkl. Abgabe eines Handouts) mit anschließender Diskussion.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

kontinuierliche Teilnahme; Abgabe eines Rohkonzepts inkl. vorläufiger Bibliographie bis 27.04.2017; Präsentation des Konzepts (PowerPoint) inkl. Abgabe eines Handouts; Abgabe der schriftlichen BA-Arbeit bis spätestens 31.08.2017
Beurteilungsmaßstab: Exzerpt eines Forschungsartikels (5%); Rohkonzept inkl. vorläufiger Bibliographie (10%); Präsentation des Konzepts inkl. Abgabe des Handouts (15%); schriftliche BA-Arbeit (70%)

Prüfungsstoff

keiner

Literatur

Albert, Ruth & Nicole Marx. 2014. Empirisches Arbeiten in Linguistik und Sprachlehrforschung: Anleitung zu quantitativen Studien von der Planungsphase bis zum Forschungsbericht. Tübingen: Narr.
Culler, Jonathan. 2000. Literary Theory: A Very Short Introduction. Oxford; New York: Oxford University Press, 2000.
Jeßing, Benedikt. 2001. Arbeitstechniken des literaturwissenschaftlichen Studiums. Reclam.
Meindl, Claudia. 2011. Methodik für Linguisten – Eine Einführung in Statistik und Versuchsplanung. Tübingen: Narr.
Meyer-Krentler, Eckhardt & Burkhard Moennighoff. 2010. Arbeitstechniken Literaturwissenschaft. UTB Verlag.
Olaniyan, Tejumola & Ato Quayson (Hg.) 2007. African Literature: An Anthology of Criticism and Theory. Malden, MA ; Oxford: Blackwell Pub.
Rothstein, Björn. 2011. Wissenschaftliches Arbeiten für Linguisten. Tübingen: Narr.
Stephany, Ursula & Claudia Froitzheim. 2009. Arbeitstechniken Sprachwissenschaft: Vorbereitung und Erstellung einer sprachwissenschaftlichen Arbeit. UTB Verlag.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BAS, BAL

Letzte Änderung: Fr 07.07.2017 09:49