Universität Wien FIND

140370 SE VM3 / VM4 - Migration und Klimawandel aus einer menschenrechtlichen Perspektive (2017S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
MOB

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 20.03. 17:00 - 20:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05
Montag 03.04. 17:00 - 20:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05
Montag 24.04. 17:00 - 20:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05
Montag 08.05. 17:00 - 20:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05
Montag 26.06. 17:00 - 20:00 Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Auswirkungen des Klimawandels auf Migration werden in der öffentlichen Debatte meist sehr vereinfacht als direkte Kausalität dargestellt. Tatsächlich sind die Auswirkungen des Klimawandels auf Migrationsbewegungen vielschichtig und komplex und werden in der wissenschaftlichen Debatte sehr kontrovers diskutiert. Zum einen liegt das daran, dass der Klimawandel für unterschiedliche Regionen verschiedenen problematische Umweltereignisse und -bedingungen nach sich ziehen kann, diese beispielsweise verstärken (z.B. Häufigkeit von Naturkatastrophen), verlängern (Dürre- und Regenperioden) oder erst hervorrufen (Anstieg des Meeresspiegels) kann. Zum anderen interagiert der Klimawandel mit sozialen, ökonomischen, politischen und anderen Faktoren, die im Kontext von Migrationsentscheidungen von Bedeutung sind. Es besteht mittlerweile in der Forschung weitgehender Konsens darüber, dass der Klimawandel selten der einzige direkte Auslöser von Migration ist. Des Weiteren werden mit dem Klimawandel nicht nur unterschiedliche Migrationsbewegungen assoziiert (z.B. permanente oder kurzfristige Migration, Displacement, Migration als Adaption, Resettlement oder Displacement aufgrund von Klimaprojekten, interne und transnationale Migration), sondern auch das Risiko der Verunmöglichung von notwendiger Migration („trapped population“) oder Migration hin zu von Umweltereignissen besonders gefährdeten Gebieten.

Aus einer menschenrechtlichen Perspektive stellt Migration im Kontext von Klimawandel viele Fragen, einerseits stellen die Auswirkungen des Klimawandels auf die Menschenrechte und die begriffliche und rechtliche Erfassung dieses Phänomens selbst eine Herausforderung dar, andererseits stehen Menschen, die aus umweltbezogenen Gründen migrieren, vor dem Problem, dass ihre Rechte nur sehr unzureichend durch bestehende menschen- und migrationsrechtliche Verträge geschützt werden (zB Genfer Flüchtlingskonvention).

Die LV hat folgende Ziele:
• Erarbeitung unterschiedlicher Migrationsformen im Kontext des Klimawandels anhand von Fallbeispielen inkl. Fragen bzgl. „trapped populations“ und „Migration in Gefahrenzonen“.
• Kritische Analyse dieser Migrationsformen aus einer politikwissenschaftlichen und postkolonialen Perspektive
• Menschenrechtliche Dimensionen der Auswirkungen von Umwelt- und Klimaveränderungen auf Migration inkl. Fragen von „Environmental Racism“ und Sexismus.
• Diskussion der Schwachstellen in Bezug auf den Schutz von betroffenen Migrant_innen durch (inter)nationales Recht (Flüchtlingsrecht, Migrationsrecht)

Methoden: Einführungen in die jeweiligen Themenbereiche durch die LV-Leiterin, Lektüre und Bearbeitung von Texten, kurze Impulsreferate in Gruppen (Posterpräsentationen), Diskussion der Texte, schriftliche Arbeiten

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige aktive Mitarbeit, Posterpräsentation, Seminararbeit, ev. andere kleine Übungen

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Lektüre der Texte, Regelmäßige aktive Mitarbeit, Posterpräsentation, Seminararbeit, ev. andere kleine Übungen
Nähere Details werden zu Beginn der LV bekannt gegeben.

Prüfungsstoff

Inhalte der in der LV vorgeschriebenen Text und der Einführungen der LV-Leiterin

Literatur

Disasters and displacement in a changing climate, Forced Migration Review, Issue 49, May 2015.
Leckie, S., Simperingham, E. and Bakker, J. (2012) Climate Change and Displacement Reader, Oxon/New York: earthscan from Routledge.
Piguet, E., Pécoud, A. and de Guchteneire, P. (2011) Migration and Climate Change, Cambridge: University Press.
Weitere Literatur wird zu Beginn des Semesters bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

VM3; VM4; MA Globalgeschichte und Global Studies, Modul Vertiefung 2

Letzte Änderung: Mo 20.03.2017 15:23